1. tz
  2. Multimedia

Müssen WhatsApp-Nutzer bald für Funktionen zahlen? Angeblich Abo-Modell geplant

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Magdalena von Zumbusch

Kommentare

WhatsApp Business Konten: Bestimmte Funktionen in Zukunft wohl zahlungspflichtig. (Symbolbild)
WhatsApp Business Konten: Bestimmte Funktionen sind in Zukunft wohl zahlungspflichtig. (Symbolbild) © Jakub Porzycki/Imago

WhatsApp plant offenbar ein zahlungspflichtiges Modell für Business-Konten: Nutzer sollen von bis zu zehn Geräten gleichzeitig auf denselben Account Zugriff haben.

München - WhatsApp arbeitet wohl an einem neuen Abo-Modell, das zahlungspflichtig eine Reihe neuer Funktionen für Business-Konten zur Verfügung stellt. Konkret genannt wurde bislang eine der geplanten Funktionen.

Business-Abo: Zugriff auf ein WhatsApp-Konto für bis zu zehn Geräte

WhatsApp plane ein Abo-Modell für Business-Konten. Der Abo-Plan sei für WhatsApp-Business-Konten reserviert und biete zusätzliche Funktionen für Unternehmen, berichtet das Online-Portal wabetainfo.com. Zunächst (Stand: 22. April) konnten bis zu vier Geräte mit der Multi-Device-Funktion eines Business-Accounts verbunden werden. Das neue Abo soll es Kunden ermöglichen, bis zu zehn Geräte auf dasselbe Konto zugreifen zu lassen. Das sei für den Geschäftsbetrieb vieler Unternehmen, die den Messengerdienst nutzen, eine große Unterstützung.

Für Standard-Kontos nicht verfügbar: WhatsApp bleibt bis auf Business-Abos auch kostenfrei

Leider seien weitere Details noch nicht verfügbar: Man wisse nicht, ob es sich um ein jährliches oder monatliches Abonnement handelt und wie viel es koste, jedenfalls sei es für Standardkonten aber gar nicht verfügbar, berichtet wabetainfo.com. Das Standardkonto bei WhatsApp bleibt also inklusive aller zugehöriger Funktionen auch weiterhin kostenfrei.

Bis Apple neue Informationen preisgibt oder das Update von WhatsApp Business Beta für Android und iOS mit den zusätzlichen Diensten verfügbar ist, könnte also noch ein wenig Zeit vergehen. Andere wichtige Neuerungen bei WhatsApp betreffen die regulären Kontos, wie etwa eine wissenswerte Neuerung bei den Speicherungen für Fotos aus WhatsApp-Chats.

Mit unserem brandneuen Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe.

Auch interessant

Kommentare