Videos ohne Ton

WhatsApp: Neue Taste eingeführt - für eine praktische Funktion

Der Messenger-Dienst WhatsApp hat seit einigen Wochen eine neue Funktion beim Verschicken von Videos. Bislang war sie nur für Nutzer:innen der Betaversion verfügbar.

München - Der Nachrichtendienst WhatsApp stellt für die Anwendung häufig Updates zur Verfügung, bei denen neue Funktionen eingeführt werden. So auch Mitte Februar, als die Version 2.21.3.19 vorgestellt wurde, die beispielsweise detailliertere Bildbearbeitung und das Verschicken von selbstzerstörenden Nachrichten ermöglicht. Jetzt gibt es eine weitere neue Taste, mit der man den Ton von Videos schon vor dem Versenden stumm schalten kann. Die Neuerung war unter anderem nach einem Bericht des Portals smartdroid zunächst nur für die Nutzer:innen der Betaversion der App verfügbar, nun können demnach alle WhatsApp-Anwender:innen auf Android darauf zugreifen.

„Du kannst nun beim Teilen von Videos den Ton entfernen. Tippe einfach vor dem Senden auf das Stummschalten-Symbol“, steht zum neuen Update im Google-Play-Store. Bei Apple wird die Funktion in der aktuellen Version im App-Store zunächst nicht aufgeführt.

Neue WhatsApp-Taste auf Android: Videos ohne Ton verschicken

In der App Instagram, die wie WhatsApp zum Facebook-Konzern gehört, konnten Nutzer:innen zum Beispiel bei ihren Stories schon länger auswählen, ob sie ihre Videos mit dem jeweiligen Originalton, oder lieber stumm geschaltet veröffentlichen. Diese Funktion ist beispielsweise dann praktisch, wenn im Hintergrund störende Geräusche oder unpassende Kommentare zu hören sind. Jetzt können auch WhatsApp-Nutzer:innen selbst entscheiden: Soll ein Video mit oder ohne Ton verschickt werden?

WhatsApp-Videos ohne Ton verschicken auf Android: So geht‘s

Wer selbst darüber bestimmen will, ob der Originalton eines Videoclips für den Empfänger der Nachricht bestimmt ist oder nicht, kann das in der Editing-Funktion der App tun. Vor dem Verschicken des Videos lassen sich hier Texte und Sticker einfügen, das Video kann zugeschnitten und bei Bedarf dank der neuen Taste stumm geschaltet werden. Unter der Leiste, in der der Editor die Einzelbilder des zu bearbeitenden Clips anzeigt, sind die Dauer des Videos und die Größe der Datei angegeben. Ganz links neben diesen beiden Informationen gibt es jetzt ein Lautsprecher-Symbol: Hier kann der Ton ein- oder ausgeschaltet werden. Ist der Lautsprecher durchgestrichen, wird das Video nach Abschließen der Bearbeitung ohne den Ton wiedergegeben.

Neue WhatsApp-Funktion: So können weitergeleitete Videos stumm geschaltet werden

Das Stummschalten klappt allerdings nur bei Videos, die man selbst in den Messengerdienst hochlädt, nicht bei weitergeleiteten Nachrichten. Wer also ein Video, das er zum Beispiel von Arbeitskolleg:innen oder Freund:innen geschickt bekommen hat, ohne Ton weitersenden möchte, muss dafür einen kleinen Umweg gehen. Statt die Nachricht wie bisher einfach weiterzuleiten, muss der Videoclip aus dem eigenen Handyspeicher noch einmal direkt in den Chat mit der Person, die das Video ohne Ton erhalten soll, hochgeladen werden. WhatsApp speichert die Videos, die man sich angesehen hat, meist automatisch im Handyspeicher, also ist das Video hier ganz einfach verfügbar. Nach dem Hochladen ist das Vorgehen wieder wie bei einem selbst aufgenommenen Video: Den Clip im Editor öffnen, unten links stumm schalten, Änderung speichern und verschicken.

WhatsApp: Ärger bei der App

WhatsApp ist Teil des Facebook-Konzerns, immer wieder gibt es Ärger bezüglich der Privatsphäre der Nutzer:innen und dem Schutz von persönlichen Daten. Die App ist beliebt, weil sie durch immer neue praktische Funktionen und eine starke Verbreitung schnelle Kommunikation ermöglicht. Für Februar war eine erneute drastische Änderung der Nutzungsbedingungen geplant, die jedoch aufgrund der starken Ablehnung von Nutzer:innen zunächst um einige Monate verschoben wurde. (eu)

Rubriklistenbild: © Fabian Sommer/picture alliance/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare