Für Sportler und Familien

Alpen Plus: Impressionen aus fünf Skigebieten

Alpen Plus
1 von 29
Im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee sorgen moderne Liftanlagen und die Vollbeschneiung der Hauptabfahrten für ultimativen Pistenspaß.
Alpen Plus
2 von 29
Im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee sorgen moderne Liftanlagen und die Vollbeschneiung der Hauptabfahrten für ultimativen Pistenspaß.
Alpen Plus
3 von 29
Im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee sorgen moderne Liftanlagen und die Vollbeschneiung der Hauptabfahrten für ultimativen Pistenspaß.
Alpen Plus
4 von 29
Im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee sorgen moderne Liftanlagen und die Vollbeschneiung der Hauptabfahrten für ultimativen Pistenspaß.
Alpen Plus
5 von 29
Im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee sorgen moderne Liftanlagen und die Vollbeschneiung der Hauptabfahrten für ultimativen Pistenspaß.
Alpen Plus
6 von 29
Die Bergbahn Zahmer Kaiser bietet besonders Familien mit Kindern und Einsteigern ideale Bedingungen, um erste Pistenerfahrungen zu sammeln.
Alpen Plus
7 von 29
Die Bergbahn Zahmer Kaiser bietet besonders Familien mit Kindern und Einsteigern ideale Bedingungen, um erste Pistenerfahrungen zu sammeln.
Alpen Plus
8 von 29
Die Bergbahn Zahmer Kaiser bietet besonders Familien mit Kindern und Einsteigern ideale Bedingungen, um erste Pistenerfahrungen zu sammeln.
Alpen Plus
9 von 29
Die Bergbahn Zahmer Kaiser bietet besonders Familien mit Kindern und Einsteigern ideale Bedingungen, um erste Pistenerfahrungen zu sammeln.
Alpen Plus
10 von 29
Die Bergbahn Zahmer Kaiser bietet besonders Familien mit Kindern und Einsteigern ideale Bedingungen, um erste Pistenerfahrungen zu sammeln.

Zum Alpen Plus Verbund gehören das Skiparadies Sudelfeld in Bayrischzell, das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee, die Skiregion Brauneck in Lenggries-Wegscheid, die Bergbahn Zahmer Kaiser in Durchholzen/Tirol und der Wallberg in Rottach-Egern.

Auch interessant

Meistgesehen

Wanderung zur Doagl-Alm werden Familien (und Faule) zu schätzen wissen
Wanderung zur Doagl-Alm werden Familien (und Faule) zu schätzen wissen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.