Im Sattel, zu Wasser und an der Wand: Neue Trends

+
Steht auf, wenn ihr Paddler seid! Probieren Sie’s aus auf der Free in Halle B6!

München - Immer nur Skifahren ist auch keine Lösung. Wie wäre es also, wenn Sie sich in diesen Tagen mal wieder sommerlichen Outdoor-Aktivitäten zuwenden? Auf der Freizeitmesse F.re.e können Sie sich inspirieren lassen und gleich aktiv werden.

Mehr Infos zur f.re.e finden Sie hier

Zahlreiche Hersteller präsentieren auf dem Münchner Messegelände neue Produkte. Viele davon darf man selbst ­ausprobieren, vor allem auf dem Fahrrad-Parcours in Halle A6 und in den Wasserbecken (B6). Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern, zeigen wir die wichtigsten Outdoor-Trends von der Free und einige herausragende Produktneuheiten. Die Messe ist bis einschließlich Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Tagesticket 7,50 €, Kinder (6 bis 14 Jahre) 3,50 €. Infos und verbilligte Online-­Tickets: www.free-muenchen.de.

Aktuelle Technik im klassischen Gewand

Hollandrad

Aufrechte Sitzhaltung, zeitlos elegantes Design, Ketten- und Speichenschutz – dafür lieben wir das Hollandrad! Und nun steckt im klassischen Gewand auch zeitgemäße Technik. Das Modell Flair (499 €) von Winora (Halle A6, Stand 350) zum Beispiel rollt mit ­einer Shimano-Dreigangschaltung, einer Rollenbremse und einer leistungsfähigen Lichtanlage durch die Städte. Gibt’s in Schwarz, Weiß, Maigrün oder Lavarot.

Bonings E-Bike nun auch mit Rücktritt

Wigald Boning

Wigald Boning ist sich nicht zu sportlich, ein E-Bike zu fahren. Genauer gesagt ein C5R von den Schweizer Pedelec-Pionieren Flyer (Halle A6, Stand 214). Dieses und weitere Modelle mehrerer Hersteller gibt es neuerdings auch mit Rücktrittbremse. Damit kommt die Fahrrad­industrie dem Wunsch vor ­allem älterer Radler nach. Aber Boning und Rücktritt? Dafür ist sich der 45-jährige Leistungsportler wohl doch noch zu jung.

Das neue Gold-Rad von Sabine Spitz?

Das neue Gold-Rad von Sabine Spitz?

Die Zahl 29 steht für den großen Trend bei Mountainbikes. Denn die Radl mit den größeren Rädern haben sich vor allem im Rennzirkus durchgesetzt. Experten sind sich sicher, dass bei den Olympischen Spielen in London Twentyniner die Medaillen einfahren werden. Vielleicht gelingt es ja Sabine Spitz, ihr Gold von Peking zu verteidigen. Ihr Wettkampf-Bike kann man am Stand von Haibike bestaunen. Halle A6, Stand 350.

Steht auf, wenn ihr Paddler seid!

Sieht aus wie ein Notprogramm für Wellenreiter und Windsurfer bei Glattwasser oder Flaute, macht aber echt Spaß und einen durchtrainierten Körper! „Stand Up Paddling“ – oder auch „EssJuPie“ – heißt der große Wassersportrend von Hawaii bis Harmatinger Weiher. Leider ­kosten die Bretter 500 Euro aufwärts und die Paddel auch noch mal ’ne Stange Geld. Immerhin fürs Transportproblem ist Lösung in Sicht: aufblasbare SUP-Boards. ­Probieren Sie’s aus in Halle B6!

Kajak-Hits aus Rosenheim

Kajak-Hits aus Rosenheim

Zwei völlig unterschiedliche Kajak-Neuheiten kommen aus Rosenheim nach Riem. Klepper (Halle B6, Stand 235) stellt sein 3800 € teures Back­yak vor, das sich als Rucksack tragen und zum Floß, ­Katamaran oder Schlitten umbauen lässt. Prijon (B6, 232) präsentiert mit dem Dayliner L (918 €) einen Einsteiger-Einer aus dem unverwüstlichen Material HTP für ­Wasserwanderer und Tourer.

Kraxeln wie die Großen: Vor allem die ­Jugend ­klettert und bouldert

Kraxeln wie die Großen: Vor allem die ­Jugend ­klettert und bouldert

Der Klettersport steigt in der Beliebtheit immer höher. Fürs Vertikale ist auch heuer der Deutsche Alpenverein in Halle A6 zuständig. Dort können sich große und kleine Kraxler kostenlos und gut gesichert am Kletterturm versuchen – „Messehallenklettern“ nennt man das wohl. „Bouldern“ wiederum meint seilfreies Klettern in Absprunghöhe, was vor allem bei Jugendlichen immer beliebter wird. Am Freitag können Freizeitkletterer beim Jedermannwettkampf „Climb Free“ Hand anlegen. Am Wochenende zeigen dann die Profis bei den Bayerischen Bouldermeisterschaften Kletterkunst ohne Seil und doppelten Boden.

Wünschen Sie weitere Infos zu unseren Themen? Oder haben Sie einen Tipp, was sich draußen bewegt? Ingo Wilhelm freut sich auf Ihre E-Mail: draussen@tz-online.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare