Gleitzeit im Herbst

In den Gletscherskigebieten ist jetzt die Saison eröffnet

+
Auf einigen Gletschern geht's schon los.

Es hat geschneit vergangene Woche in den Hochlagen der Alpen. Relativ viel sogar für diese Jahreszeit. Und das ist gut so, denn die Gletscher haben ziemlich gelitten in diesem Jahrhundertsommer.

Aber vielleicht macht es Frau Holle ja in diesem Winter wieder gut. Das hoffen vor allem die Wintersportfans. Wer schon jetzt ungeduldig mit den Brettern scharrt, kann in den Gletscherskigebieten bereits auf einigen gut präparierten Pisten seine ersten Schwünge machen. Zudem warten zum Saisonstart jede Menge Veranstaltungen. Hier ein Überblick:

Stubai (1000 bis 3210 Meter): WhatsApp-Gletscher-News

Sechs Pisten und sechs Lifte stehen den Skifahrern seit 25. September am Eisjochferner, Windachferner und Daunferner zur Verfügung. Ganz neu ist in diesem Winter das WhatsApp-Angebot: tagesaktuelle Infos zum Wetter und zur Schneelage und alle News direkt aufs Smartphone. Perfekte Kinderbetreuung im Big Family Ski-Camp, das höchste Haubenrestaurant der Alpen, die Gipfelplattform Top of Tyrol, die 200 Meter lange Eisgrotte und das umfangreiche Powder Department für Freerider sind im Stubai auch in dieser Saison erfolgreiche Dauerbrenner.

Events: Oktoberfest am Stubaier Gletscher „Weiße Wiesn“, 10. und 11. Oktober 2015; Stubai Premiere, 16. bis 18. Oktober 2015; SportScheck Gletscher Testival, 5. bis 8. November 2015; SAAC Camp, 14./15. November 2015; Prime Park Demo Day, 21.11.2015.

Kaunertal (1.273 bis 3.108 Meter): Freeride Paradies

Wer auf den Kaunertaler Gletscher möchte, muss mit dem Skifahren noch ein bisschen warten. Aber spätestens zum 30. KTO, dem Kaunertal Opening am 9. Oktober, geht es auch dort wieder auf den 22 Pistenkilometern richtig los. Dazu kommen im Winter bei ausreichender Schneelage 36 Kilometer Variantenabfahrten. Einige dieser Varianten sind mit Hinweistafeln inklusive vieler Tipps und Verhaltensweisen bestückt. Dieses „Check your line“- Konzept wird durch „Risk’n fun“-Workshops ergänzt.

Events: 30. Kaunertal Opening KTO, 9. bis 11. Oktober 2015; CHB on Snow Test, 14. bis 16. November 2015.

Zugspitze (2000 bis 2700 Meter):

Auf dem Zugspitzplatt geht derzeit noch nichts. Hier müssen sich die Skifahrer noch gedulden. „Wir können erst starten, wenn ausreichend Schnee vorhanden ist und das ist in der Regel Mitte bis Ende November der Fall“, sagt Verena Lothes von der Zugspitzbahn AG.

Pitztal (1.640 bis 3.440 Meter): Ski- und Boardercross zum Schnuppern

Auf dem Pitztaler Gletscher sind einige Pisten schon seit dem 19. September für Skifahrer geöffnet. Neu: Erstmals gibt es Ski-Cross-Schnupperkurse. Auf dem Gletscher wartet ein anspruchsvoller Kurs, auf dem vom 21. bis 29. November 2015 die Pitztal Cross Week stattfindet – ein internationaler Wettbewerb mit Stars der Szene und Nachwuchsfahrern. Wer dabei auf den Geschmack kommt, kann den Selbstversuch starten. Jeden Samstag vom 17. Oktober bis 5. Dezember werden für fünf Euro/Person Schnupperkurse angeboten. Anmeldung im Skischulbüro auf dem Gletscher. Tirols höchstes Gletscherfest findet am 17. und 18. Oktober 2015 statt.

Hintertuxer Gletscher (1500 bis 3250 Meter): Neuer Verbindungslift

Im einzigen Ganzjahresskigebiet Österreichs wurde über den Sommer ein neuer Lift gebaut, der 6erSessellift Lärmstange 2 mit einer Bergstation auf 3.135 Metern. Er erschließt die ganzjährig befahrbaren Pisten am Kaserer und am Olperer. Beliebt bei allen Skifahrern ist der Natur Eis Palast – eine natürliche, begehbare Gletscherspalte, in der man gut die unterschiedlichen Eisschichten erkennen kann.

Events: Hotzone.tv Park Opening, 2. bis 4. Oktober 2015; Pow(d)er Weekend, 9. bis 11. Oktober 2015; Goodboards Snowboardtest, 21. und 22. November 2015; FIS Ski Weltcup Opening Telemark, 26. bis 29. November 2015.

Kitzsteinhorn (2000 bis 3029 Meter): Gigantisch investiert

Nicht nur in Tirol kann die Skisehnsucht bereits gestillt werden, auch das Kitzsteinhorn im Salzburger Land hat voraussichtlich ab 7. Oktober die Pisten geöffnet. Und mächtig aufgerüstet für diese Saison: In den hochmodernen Bahnen „Gletscherjet 3 und 4“ gestaltet sich die Fahrt auf 3000 Meter jetzt schneller und komfortabler. Zudem neu: Weitere und freiere Pistenflä- chen sowie ein neues schneesicheres Übungsgelände für Einsteiger.

Event: Beim WOW Glacier Love vom 6. bis 8. November 2015 verwandeln DJ-Größen und Live-Acts den Gletscher und das Ortszentrum von Kaprun zum zweiten Mal in eine Partyhochburg.

Sölden (1350 bis 3340 Meter): Weltcup mit Startnummer 007

Seit 12. September sind die Lifte in Sölden täglich bis 15.30 Uhr geöffnet. Im vergangenen Winter drehte das Team um Regisseur Sam Mendes viele coole Actionszenen des neuen James Bonds „Spectre“ auf dem Gletscher in Sölden. Wer den ultimativen Kick braucht und sich ein bisschen wie Daniel Craig als James Bond auf Skiern fühlen möchte, absolviert den Adrenalincup. Zehn Disziplinen müssen absolviert werden: Riesenslalom, Slalom, Speedstrecke, Freeriden, Buckelpiste, Carving, Skiflug, BIG3 Fotosafari, Winterwandern und Mix Race. Alles wird elektronisch gemessen und ausgewertet.

Events: Gletscher Opening, 10. und 11. Oktober 2015; FIS Ski Weltcup Opening, 23. bis 25. Oktober 2015; Electric Mountain Festival, Start mit dem Pre-Silvester am 30.12. 2015.

von Petra Rapp

Auch interessant

Kommentare