Legendäre Sportstadt lockt

Kitzbühel: Ski, Promis und heiße Reifen

Rauf auf die Skier: 170 Pistenkilometer und 32 km Skirouten warten in Kitzbühel auf Wintersportler.

Hier haben legendäre Ski-Spektakel ihre Heimat. Dabei bietet Kitzbühel auch abseits der Pisten exklusive Erlebnisse - wie etwa Probefahrten mit kraftstrotzenden Mercedes Benz Offroadern.

Skifahren in Kitzbühel heisst viel mehr als Hahnenkammrennen und Abfahrt auf der berühmten "Streif". Insgesamt 60 weitere Skiabfahrten und 52 moderne Seilbahnen und Lifte pendeln hoch über dem Ort bis auf 2.000 m Seehöhe. Ist man oben angekommen, warten 170 km Abfahrten und 32 km Skirouten auf die Wintersportler. Und immer wieder laden romantische Skihütten zur Einkehr ein.

Wo Sport-Elite und Prominenz zu Gast ist

Vom Brett auf die Räder: In Kitzbühel lassen sich Offroad-Fahrzeuge von Mercedes Benz probefahren.

Alpinpioniere und zahlreiche Sportler haben die Entwicklung Kitzbühels zur Sportstadt eingeleitet, darunter etwa die Ski-Legende Franz Reisch, der am 15. März 1893 die erste hochalpine Skiabfahrt Österreichs vom Kitzbüheler Horn bewältigte. Großveranstaltungen wie die Hahnenkamm-Rennen, aber auch Polo-, Tennis- oder Golfevents haben den Weltruf Kitzbühels mitbegründet. Heute kommen Prominenz und Gäste aus aller Welt dorthin, um die legendärste Sportstadt der Alpen live zu erleben. Doch bei aller Weltgewandtheit ist die Gamsstadt ihren Wurzeln treu geblieben und heute noch erfrischend bodenständig. A propos bodenständig - "Bodenhaftung" ist auch die Quintessenz bei der Mercedes Benz 4MATIC Experience. Wer in Kitzbühel abseits der Skipiste Abwechlsung sucht und etwas Besonderes erleben will, darf sich die Offroad-Experience nicht entgehen lassen.

Video: Heiße Reifen bei der Kitzbühel Offroad-Experience

Kitzbühel Tourismus

Service und weitere Informationen

Bis Ende März kann man unter Anleitung eines professionellen Instruktors im Hartsteinwerk Kitzbühel (Oberndorf) die Offroader von Mercedes Benz kostenlos Probe fahren. Hier können Sie die Geländewagen täglich von 10 bis 18 Uhr in ihrer natürlichen Umgebung testen - eine ideale Abwechslung zum Trubel auf den Skipisten.

Offroad-Modelle testen: Die M-Klasse sowie GL- und GLK-Modelle stehen zur Auswahl.

Das weitläufige, zerklüftete Gelände des Diabas-Steinbruchs vor den Toren Kitzbühels bietet perfekte Bedingungen, um die M-Klasse sowie die Mercedes Benz G-, GL- und GLK-Modelle auf Robustheit, Agilität und Durchsetzungsfähigkeit zu testen. Nach einer spannenden Kennenlernrunde, bei welcher der Instruktor wertvolle Tipps gibt, wie der erste Parcours souverän gemeistert werden kann, darf man selbst hinter das Steuer. Für den zweiten Parcours eignet sich besonders die G-Klasse. Sie nimmt locker die steilen Abfahrten, atemberaubenden Schrägfahrten und extremen Steigungen mit bis 80 Prozent. Für noch mehr Offroad-Gefühl bietet Mercedes Benz jeweils an Samstagen professionelle Winterfahrtrainings an (Kostenpunkt: 95 Euro pro Person).

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.