Fitness

Pezziball-Time mit Anna Kraft

1 von 15
Günstig in der Anschaffung, individuell anpassbar und auch noch transportfähig - an alle Mädels, Ladies und Herren da draußen: Die Trainingswunderwaffe für zu Hause nennt sich Gymnastik- oder auch Pezziball!
2 von 15
Übung 1 "Beckenlift" formt Po, Oberschenkelrückseite und unteren Rücken. Start aus der Rückenlage, Füße auf den höchsten Punkt des Balles ablegen ...
3 von 15
... Hüfte soweit wie möglich nach oben drücken und wieder senken. Diese Bewegung nach Möglichkeit zwölf Mal wiederholen.
4 von 15
Übung 2 "Ballrolle" formt formt Bauch, dehnt Brust und Schultern. Hinter den Ball knien, Unterarme auf dem Ball ablegen ...
5 von 15
... den Ball nach vorne rollen, so dass der Oberkörper parallel zum Boden steht. Eine Sekunde halten und wieder zur Ausgangsposition zurückrollen. Diese Bewegung nach Möglichkeit zwölf Mal wiederholen.
6 von 15
Übung 3 "Bein Curl" formt Oberschenkelrückseite, Waden und Bauch. Start aus der Rückenlage, Füße auf den höchsten Punkt des Balles ablegen ...
7 von 15
... Hüfte soweit es geht vom Boden lösen und die gestreckten Beine langsam anziehen. Die Bewegung nach Möglichkeit zehn Mal wiederholen.
8 von 15
Übung 4 "Bein Curl einzeln" formt Oberschenkelrückseite, Waden und Bauch. Start aus der Rückenlage, rechten Fuß auf den höchsten Punkt des Balles ablegen, linken Fuß senkrecht nach oben strecken und Hüfte vom Boden soweit es geht lösen ...

Zu wenig Freizeit, um sich fit zu halten? Die Münchner Moderatorin und ehemalige Leistungssportlerin Anna Kraft präsentiert auf tz.de regelmäßige Power-Workouts für jedermann – 20 Minuten jeden zweiten Tag reichen aus, um trotz stressigem Berufsalltag fit und straff zu bleiben! Heute erklärt Anna, warum ein handelsüblicher Gymnastikball das Must Have-Trainingsgerät für zu Hause ist ...

auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare