Wintersport

Skipässe in den Alpen werden teurer

1 von 1
Wintersportler müssen sich auf teurere Tickets einstellen.

Skifahren wird im kommenden Winter teurer: Der Sechs-Tage-Skipass in den Alpen verteuert sich im Schnitt um vier Prozent im Vergleich zur vergangenen Saison.

Das hat das Informationsportal Snowplaza errechnet, das 130 Skipässe verglichen hat. In der Schweiz müssen deutsche Wintersportler sogar zwölf Prozent mehr zahlen, weil der Franken so stark aufgewertet hat - dabei haben manche Skigebiete die Preise sogar gesenkt. Besonders teuer mit 351 Euro ist das Skigebiet Matterhorn-Zermatt, in Saas-Fee kostet der Pass 337 Euro.

In Österreich werden für den Sechs-Tage-Pass im Winter 2,8 Prozent mehr fällig, dort liegt der Durchschnittspreis bei 230,50 Euro. In Italien und Frankreich sind es 2,4 Prozent mehr.

Außerdem: Welcher Skipass eignet sich für mich?

dpa/tmn

auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare