Tipps zur Vorbereitung auf den Skiurlaub

Tipps zur Vorbereitung auf den Skiurlaub
1 von 6
Anreise: Es ist stressfrei und umweltfreundlich, mit Bus oder Bahn in das Skigebiet zu reisen, dafür ist man jedoch auch an Abfahrtszeiten und -orte gebunden. Individuell und im Skigebeit mobil ist man natürlich mit dem eigenem Fahrzeug, wobei es sich empfiehlt, vor dem Urlaub in einer Fachwerkstatt überprüfen zu lassen, ob das Fahrzeug winterfest ist, also Winterreifen, Frostschutz für das Kühlwasser und die Scheibenwaschanlage überprüfen und gegebenenfalls Schneeketten besorgen.
Tipps zur Vorbereitung auf den Skiurlaub
2 von 6
Ausrüstungscheck: Um vom ersten Tag an ungetrübten Skispaß genießen zu können, sollte man seine Ausrüstung bevor´s los geht vom DSV aktiv-Partner des Sportfachhandels checken lassen. Scharfe Kanten und gewachste Beläge garantieren nicht nur maximalen Skispaß, sondern erhöhen auch die Sicherheit auf der Skipiste. Während des Skiurlaubs kann man mit Flüssigwachsen und Schleifgummis nachbessern. Auch ein Bindungscheck ist wichtig.
Tipps zur Vorbereitung auf den Skiurlaub
3 von 6
Ausweis: Zwar gibt es kaum mehr Grenzkontrollen, doch ist der Ausweis im Ausland mitzuführen. Auch auf der Skipiste besteht laut der FIS-Regeln eine Ausweispflicht. Aber dies ist nicht nur lästige Pflicht, sondern es hilft möglicherweise auch, Geld zu sparen. Denn einige Skigebiete verkaufen vergünstigte Kinder-, Schüler-, Jugendund Rentnerkarten nur, wenn mit dem Ausweis das entsprechende Alter bestätigt werden kann.
Tipps zur Vorbereitung auf den Skiurlaub
4 von 6
Berge: Skifahren in einer weißen Winterlandschaft macht Spaß und hat eine hohe regenerative Funktion. Schneegarantie bieten Berge mit ausreichender Höhe. Dort oben braucht der Körper viel Flüssigkeit und Nahrung. Um diesen Bedarf schnell zu decken, sollte man isotonische Getränke oder Tees und Energieriegel mit- und zu sich nehmen. Wegen der Sonnenstrahlung benötigen Haut und Augen in der Höhe besondere Aufmerksamkeit: Creme mit hohem Lichtschutzfaktor, Stift für die Lippen und Sonnenbrille schützen sie. Übrigens: Sonnencreme hilft auch gegen Kälte.
Tipps zur Vorbereitung auf den Skiurlaub
5 von 6
Reiseapotheke: Eine Reiseapotheke gehört zu jedem Urlaub, egal ob im Sommer oder Winter. Kleine Verletzungen oder Erkrankungen können somit selbst versorgt werden. Der Arzt oder die Apotheke des Vertrauens hat bestimmt Anregungen und Tipps, welchen Inhalt eine Reiseapotheke speziell für den Skiurlaub haben sollte.
Tipps zur Vorbereitung auf den Skiurlaub
6 von 6
Versicherung: Man kann gut vorbereitet in den Skiurlaub fahren – und dennoch ist es möglich, dass einem Skibruch, -diebstahl, Unfall oder Krankheit im Ausland passieren. Deshalb ist es unabdingbar, hier entsprechend abgesichert zu sein. Ein umfassendes Paket bieten die DSV-Skiversicherungen. Mehr Informationen dazu finden Sie unter www.ski-online.de/DSVaktiv.

München - Endlich ist es soweit: Der lang ersehnte Skiurlaub steht an. Doch bevor es losgeht, sind einige Vorbereitungen wichtig. Der Deutsche Ski-Verein (DSV) hat dafür Tipps aufgestellt:

Auch interessant

Kommentare