Tipps für Biker und Wanderer

Sonnige Herbsttouren in die Berge

+
Tourentipps zum Biken und Wandern für goldene Herbstausflüge in die Berge.

Möchten Sie Ihr Mountainbike noch einmal ausfahren oder Ihre Bergschuhe schnüren, bevor der Winter kommt? Dann profitieren Sie von unseren Tipps: Vier Outdoor-Profis stellen sonnige Herbst-Auflüge vor.

Wir haben uns nach schönen, meist südseitigen Herbsttouren erkundigt und waren auch selbst unterwegs. Hier vier Experten-Tipps:

Mountainbike-Tour auf die Rotmoos-Alm

Skistar Fritz Dopfer radelt gerne ins Leutaschtal.

DSV-Skistar Fritz Dopfer aus Schongau bleiben vor demWeltcupstart nicht viele Herbsttage, die er zuhause genießen kann. An denen fährt er gerne mit dem Mountainbike auf die Rotmoos-Alm (2030m) im Tiroler Leutaschtal. „Diese südseitige Tour ist für mich eine gute Trainingseinheit, bei der ich die schöne Natur, die Ruhe hier im Wettersteingebirge und oben den grandiosen Ausblick genieße.“ Los geht’s an der Salzbach-Brücke (1080 m) in Klamm. Fritz empfiehlt, nicht über die Hämmermoos-Alm zu fahren, sondern den gemütlicheren Weg zur Gaistal-Alm (1366 m), bevor es ab dort sportlich-anspruchsvoll hinauf zur Rotmoos-Alm geht (950 Höhenmeter, Distanz 20 Kilometer).

Einkehrtipp: Gaistal-Alm (1.366 m)
Info: www.rotmoosalm.info

Karspitze: Ausflugsziel für Familien

Ein schöner Wiesengipfel: die Karspitze im Chiemgau

Stefan Herbke, Bergjournalist, empfiehlt als Ausflugsziel fürFamilien die Karspitze (1241m) zwischen Spitzstein und Geigelstein in den Chiemgauer Alpen. „Eine gemütliche Tour auf einen kleinen Wiesengipfel. Der Blick ins Inntal ist einfach fantastisch. Als Belohnung wartet die Einkehr auf der gemütlichen Wildbichlalm (1050 m).“ Ausgangspunkt der 6,5 Kilometer langen Wanderung mit 525 Höhenmetern ist der Parkplatz bei Aschach südlich von Sachrang. Von dort geht es auf Forstwegen auf dem Grenzenlos Wanderweg Richtung Sachrang, dann über Wurzelpfade und Almwiesen hinauf zum Gipfelkreuz der Karspitze.

Einkehrtipp: Wildbichlalm, 0043/664/5403205.
Info: www.aschau.de

Mit Anspruch

Die Jägerwand hinauf zur Ellmauer Halt.

tz-Autorin Petra Rapp zieht es oft ins Kaisergebirge. Höchster Gipfel dort: die Ellmauer Halt (2.344m), dank des südseitigen Zustiegs auch im Herbst bei trockenen Bedingungen ein lohnenswertes Ziel für ambitionierte Bergsteiger. Über Ellmau in Tirol geht es zum Parkplatz an der Wochenbrunner Alm (1085 m). Von dort führt ein schöner P fad zu r Gruttenhütte, dann links Richtung Gamsanger. Über ein Schuttkar wandert man zum Gamsangersteig. Hier wartet Schrofenkletterei, zum Teil mit Drahtseilen gesichert. Über die Jägerwand, einer mit Tritthilfen gespickten, senkrechten Mauer, und über die Steigbügel steigt man am Drahtseil an der Wand entlang (A/B) bergauf. Es folgen weitere Kletter- und Klettersteigpassagen (A/B). Wer nicht absolut trittsicher und schwindelfrei ist, sollte ein Klettersteigset verwenden. Vorbei an der Babenstuber Hütte, einem kleinen Notbiwak unterhalb des Gipfels, führt eine kurze Klettersteigpassage nach oben, wo nach 1291 Höhenmetern eine grandiose Aussicht wartet.
Einkehrtipp: Gasthof Waller in Oberaudorf, www.waller-reisach.de; Info: www.wilderkaiserinfo.com

Mit Ausdauer

Unsere Autorin Petra Rapp ist für Sie unter folgender E-Mail-Adresse erreichbar: tzdraussen@googlemail.com

Profikletterin und Expeditionsbergsteigerin Ines Papert lebt imBerchtesgadener Land in Bayerisch Gmain. Als Ausgleich zum Klettern radelt sie im Herbst gerne eine Runde im Lattengebirge mit einem Abstecher zur Mordaualm (1200m, ab Oktober geschlossen). Eine schöne, ca. 35 Kilometer lange Strecke, die meist auf Forststraßen verläuft (870 Höhenmeter). Starten kann man beispielsweise in Berchtesgaden am Bahnhof, von dort über die Strub weiter über den Vierradweg nach Engedey und durch die Ramsau zum Taubensee. Wer es kürzer will, kann auch am Parkplatz Taubensee in den Sattel steigen. Die Mordaualm liegt in einer Bergsenke. Über einen etwas anspruchsvolleren Single Trail geht es wieder abwärts, über Loipl und auf dem Radstern-Nord von Bischofswiesen zurück nach Berchtesgaden.
Einkehrtipp: Wirtshaus Wachterl, Ramsau, www.wirtshaus-wachterl.de Info: www.berchtesgadener- land.com

Auskunft Bergwetter

www.alpenverein.de/DAVServices/ Bergwetter/; 089-295070 (Tonband); Persönliche Beratung (Montag - Freitag, 13-18 Uhr) 0043-512-291600

Auskunft Hüttenöffnungszeiten

www.alpenverein.de/dav-services/alpine-auskunft/ dav-huetten-saisonschluss_aid_11844.html;
www.dav-huettensuche.de,
www.alpenvereinshuetten.at

Tourenportale

www.alpenvereinaktiv.com/de/;
www.mountix.com;
www. tourentipp.de;
www.tourenwelt. at;
www.hikr.org

Petra Rapp

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare