Outdoor-Hits

Trendsache: Was alles draußen „in“ ist in der neuen Saison

+
Bekleidung, Schuhe, Reiseziele, Sporttrends – was angesagt ist.

Ab nach draußen! Hier erfahren Sie, welche vier Outdoor-Trends in diesem Sommer angesagt sind. 

Trend I:

Luxusverhalten findet jetzt auch Einzug im Campingzelt.

Glamping statt Camping: Outdoor ohne Schweiß, dafür aber mit viel Genuss und Komfort – die steigende Zahl der Camper macht es vor und setzt auf luxuriöses „Glamping“ (aus dem Englischen für „glamour“ und „camping“), ein Trendthema der gerade in Friedrichshafen zu Ende gegangenen OutDoor-Messe. Entspannen umgeben von Natur in komfortabel in Unterkünften mit richtigen Betten, Steckdosen, Küchenzellen und Kühlschrank. Und das alles im Zelt. Die Outdoor-Hersteller haben sich aufs anspruchsvolle Publikum eingestellt und bieten immer ausgefeiltere Produkte.

Trend 2:

Outdoormode Ton in Ton: Die Farben in der Oberbekleidung der Kollektionen für den Sommer 2016 werden wieder gedeckter und ruhiger. „Klare, sportive, von der Natur inspirierte Töne setzen sich durch“, so die Münchner Modedesignerin Nora Kühner (Ideas Active Sports Design Network). Neu sind beispielsweise Marineblau, Burgunderrot und Lachsrosa, erdiges Braun oder sandiges Beige. Zugleich gibt es kaum noch harte Kontraste, sondern harmonische Farbabstufungen. Natürlichkeit auch beim Material: Wolle und Baumwolle, die sich leichter einfärben lassen, kommen vermehrt zum Einsatz. Selbst Polyester hat inzwischen einen „natürlichen“ Griff. Der Klimakomfort mit neuen Oberflächenbehandlungen steht weiter im Fokus.

Trend 3:

Schuhe mit Mehrwert: Aus Leder oder Synthetik, bunt oder braun, flach als Low Cut oder knöchelschützend: Outdoorschuhe sind extrem beliebt und auch im nächsten Sommer nicht nur im Wald und auf den Bergen zu sehen. Qualitativ hochwertige Schuhe, die eine gute Kombination von Lifestyle und Funktionalität bieten, machen das Rennen. Jürgen Siegwarth, Brand Manager von Hanwag: „Die Kunden suchen gezielter nach ihrer, beinahe individuellen, optimalen Passform.“ Und nirgends findet der Kunde so unterschiedliche, auf alle Fußformen angepasste Leisten wie bei den Outdoor- Schuhherstellern, denn hier gibt es überwiegend noch echtes Handwerk und nicht Industrie. „Leicht, technisch, sportlich und alltagstauglich wird auch in naher Zukunft bei Schuhen das Thema sein”, meint auch Herbert Horelt, Deutschlandmanager der schwedischen Marke Haglöfs.

Trend 4:

Alles leicht nehmen: „Jedes Gramm zählt“ gilt nach wie vor, das Thema Leichtigkeit bleibt auch im nächsten Outdoor-Jahr ein wichtiges Thema. Vor allem für die, die mit hohem sportlichem Anspruch draußen unterwegs sind. So überzeugen auch auf dieser Messe wieder viele Hersteller mit leichten und technisch sehr überzeugenden Innovationen.

von Petra Rapp

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare