Dobrindt gegen Herrmann

A92-Sanierung wird zum Streitthema im Kabinett

+
Um die Dauer der Sanierung der A92 gibt es im bayerischen Kabinett einige Diskussionen

München - Unter CSU-Ministern gibt es Geplänkel um die Sanierung der Autobahn 92: Die Dauer der Wiederherstellung wird zum Streitthema

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hält es für nicht hinnehmbar, dass das von Parteifreund Joachim Herrmann geleitete bayerische Verkehrsministerium zehn Jahre für die Sanierung der A92 von München Richtung Ostbayern einkalkuliert.

Das ließ Dobrindt sowohl den „Münchner Merkur“ als auch die „Passauer Neue Presse“ (Freitag) wissen. „Ich habe dem Freistaat Bayern den Auftrag gegeben, einen Sanierungsplan zu erstellen, weil ich mich mit einer Sanierungsdauer von zehn Jahren nicht zufrieden gebe“, sagte Dobrindt der PNP.

Die A92 ist großenteils mit Betonplatten gepflastert. Deshalb gilt dort derzeit auf einem langen Streckenabschnitt wegen der Gefahr von Blow-ups eine Geschwindigkeitsbegrenzung von Tempo 80. Das Geld für die Sanierung von Autobahnen allerdings stellt der Bund zur Verfügung - nicht die Staatsregierung. Doch Dobrindts Etat gilt unter Verkehrspolitikern parteiübergreifend als chronisch unterfinanziert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare