Aigner in Berlin: "Heimat ist etwas anderes“

+
Das gibt's nicht in Berlin, nur in der Heimat: Ilse Aigner bei der Eröffnung des 125. Bayerischen Zentral-Landwirtschaftsfestes

Berlin - Bundesagrarministerin Ilse Aigner, die im kommenden Jahr in die bayerische Landespolitik wechseln will, fühlt sich in Berlin sehr wohl - mit Einschränkungen.

„Ich bin mir sicher, dass mir Berlin fehlen wird. (...) Aber Heimat ist natürlich etwas anderes. Das ist bei uns am See oder am Berg oder in irgendeinem Biergarten im Voralpenland“, sagte die CSU-Politikerin der „Welt am Sontag“.

Die Ministerin erzählte, dass sich manche in Berlin über ihren Dialekt lustig machten. „Ich bin deshalb möglicherweise manchmal unterschätzt worden, aber ich kann gut damit umgehen.“

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten

Kommentare