Aigner in Berlin: "Heimat ist etwas anderes“

+
Das gibt's nicht in Berlin, nur in der Heimat: Ilse Aigner bei der Eröffnung des 125. Bayerischen Zentral-Landwirtschaftsfestes

Berlin - Bundesagrarministerin Ilse Aigner, die im kommenden Jahr in die bayerische Landespolitik wechseln will, fühlt sich in Berlin sehr wohl - mit Einschränkungen.

„Ich bin mir sicher, dass mir Berlin fehlen wird. (...) Aber Heimat ist natürlich etwas anderes. Das ist bei uns am See oder am Berg oder in irgendeinem Biergarten im Voralpenland“, sagte die CSU-Politikerin der „Welt am Sontag“.

Die Ministerin erzählte, dass sich manche in Berlin über ihren Dialekt lustig machten. „Ich bin deshalb möglicherweise manchmal unterschätzt worden, aber ich kann gut damit umgehen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder

Kommentare