Aigner fordert mehr Datenschutz

+
Ilse Aigner setzt sich für mehr Sicherheit im Netz ein

Berlin - Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner spricht sich vor dem 6. Nationalen IT-Gipfel in München für eine europaweite Erneuerung des Datenschutzes aus.

Sie setze sich für einen umfassenden Schutz der Privatsphäre im Netz ein, erklärte die CSU-Politikerin vor Veranstaltungsbeginn am Dienstagvormittag.

„Wir müssen aufhören, in den alten Grenzen zu denken“, sagte sie. „Die Verbraucher in Europa müssen sich auf ein einheitlich hohes Datenschutz-Niveau verlassen können - unabhängig davon, in welchem EU-Staat sie leben und in welchem Land das Unternehmen seinen Sitz hat, das die Informationen verarbeitet.“ Aigner sagte, sie unterstütze die zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding bei ihrer Reform der EU-Datenschutzrichtlinie.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

London-Ticker: Täter wohl identifiziert - psychische Probleme
London-Ticker: Täter wohl identifiziert - psychische Probleme
Walter Kohl klingelt vergeblich am Haus seines toten Vaters
Walter Kohl klingelt vergeblich am Haus seines toten Vaters
Anschlagsversuch in Brüssel: Polizei nimmt vier Personen fest
Anschlagsversuch in Brüssel: Polizei nimmt vier Personen fest
Otto Warmbier: Aus Haft entlassener US-Student ist tot
Otto Warmbier: Aus Haft entlassener US-Student ist tot

Kommentare