Aigner will Obst statt Süßes an Supermarktkassen

Düsseldorf - In Fachkreisen nennt man die Süßigkeiten an der Supermarktkasse "Quängelsortiment". Zielgruppe: Kinder. Das ist Verbraucherschutzministerin Aigner ein Dorn im Auge. Sie fordert Obst an den Kassen.

Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner hat an die Supermarktketten appelliert, die bei Kindern beliebten Süßigkeiten an den Kassen wegzuräumen. “Die Supermärkte sollten statt Süßigkeiten lieber eine appetitliche Portion Obst an ihre Kassen stellen“, sagte die CSU-Politikerin der “Rheinischen Post“ (Freitagausgabe).

Dies könne sie aber nicht gesetzlich vorschreiben, sondern nur an die Händler appellieren, betonte Aigner. Sie könne sich aber “gut vorstellen, dass Eltern jene Supermärkte bevorzugen, die die Süßigkeiten von den Kassen wegräumen“.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Anschlagsserie mit vielen Toten erschüttert Afghanistan
Anschlagsserie mit vielen Toten erschüttert Afghanistan
AfD-Chef Meuthen sieht Partei im Machtkampf hinter sich
AfD-Chef Meuthen sieht Partei im Machtkampf hinter sich
Europa soll grüner werden: Artenschutz und gute Lebensmittel
Europa soll grüner werden: Artenschutz und gute Lebensmittel
Abbas erklärt Aus für Abkommen mit Israel und USA
Abbas erklärt Aus für Abkommen mit Israel und USA

Kommentare