Al-Kaida bezeichnet Tötung bin Ladens als "schwere Sünde"

+
Deutsche Tageszeitungen nach der Tötung Osama bin Ladens.

Kairo - Das Terrornetzwerk Al-Kaida hat die Tötung von Osama bin Laden als “großen Fehler“ und “schwere Sünde“ der USA bezeichnet. Muslime werden in der Botschaft aufgefordert, Anschläge zu verüben.

Lesen Sie auch:

USA wollen per Handy vor Terroranschlägen warnen

Das amerikanische Volk werde “den Preis zahlen“ für die US-Kommandoaktion in Pakistan, bei der bin Laden Anfang Mai getötet wurde, heißt es in einer am Montag auf islamischen Extremisten-Webseiten veröffentlichten Stellungnahme von Al-Fadschr, der offiziellen Online-Medienorganisation der Al-Kaida.

Osama bin Laden: Leben, Tod und Schrecken

Osama bin Laden: Leben, Tod und Schrecken

In der Erklärung heißt es weiter, US-Präsident Barack Obama werde zwar “von Armeen geschützt“. Aber “wer wird euch vor unserem Angriff schützen?“, fragt Al-Fadschr an die Adresse der amerikanischen Bürger gerichtet.

Muslime wurden in der Erklärung aufgefordert, bin Ladens Tod als Motivation für die Ausführung von Anschlägen zu nutzen. Das geht aus einer Kopie der Al-Fadschr-Erklärung hervor, die am Dienstag von der SITE Intel Group zur Verfügung gestellt wurde. Das Institut beobachtet islamistische Aktivitäten im Internet.

dapd

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder
Nach Angriff auf Christen: Ägypten greift „Terrorcamps“ in Libyen an
Nach Angriff auf Christen: Ägypten greift „Terrorcamps“ in Libyen an
Polizei nimmt vier mutmaßliche Islamisten in Berlin fest
Polizei nimmt vier mutmaßliche Islamisten in Berlin fest

Kommentare