Algeriens erster Präsident Ben Bella ist tot

+
Ahmed Ben Bella (95), Algeriens erster Staatspräsident nach der Unabhängigkeit 1962, ist tot.

Algier - Ahmed Ben Bella, Algeriens erster Staatspräsident nach der Unabhängigkeit 1962, ist tot.

Er starb am Mittwoch im Alter von 95 Jahren in seinem Haus in Algier, wie die staatliche Nachrichtenagentur APS unter Berufung auf Angehörige berichtete. Ben Bella galt als eine der Schlüsselfiguren, die 1954 das Signal zum Aufstand gegen die Kolonialmacht Frankreich gaben.

Der Mitbegründer der Nationalen Befreiungsfront FLN wurde 1956 an Bord eines Flugzeugs festgenommen. Als er nach mehrjähriger Gefangenschaft in Frankreich 1962 ins befreite Algier einzog, wurde er mit Jubel empfangen. Rund ein Jahr später war er nach Interimsstaatschef Ferhat Abbas erster Präsident des unabhängigen Algeriens.

Die Amtszeit dauerte allerdings nur knapp zwei Jahre. 1965 wurde Ben Bella von Armeechef Houari Boumedienne gestürzt und inhaftiert, weil er angeblich Verrat an der reinen sozialistischen Lehre begangen hatte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder

Kommentare