Altmaier hat Amtseid abgelegt

+
Peter Altmaier hat seinen Amtseid als neuer Umweltminister abgelegt.

Berlin - Der neue Bundesumweltminister Peter Altmaier hat am Donnerstag im Bundestag seinen Amtseid abgelegt. Er übernimmt den Job von seinem Vorgänger Norbert Röttgen.

Seine Eidesleistung versah Peter Altmaier mit dem religiösen Zusatz „So wahr mir Gott helfe“. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) wünschte Altmaier anschließend alles Gute und „solide Nerven“.

Der frühere Parlamentarische Geschäftsführer der Unions-Fraktion im Bundestag hatte das Amt vor einigen Tagen vom früheren Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) übernommen, den Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach seiner Wahlniederlage in Nordrhein-Westfalen aus dem Kabinett geworfen hatte. Am Dienstag hatte Bundespräsident Joachim Gauck Altmaier offiziell seine Ernennungsurkunde überreicht.

Altmaier will die Energiewende zum zentralen Projekt seiner Amtszeit machen. Er wirbt für einen „nationalen Konsens“ und will auf die Länder, die Wirtschaft und die Umweltverbände zugehen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare