Häufig Gast bei Anne Will & Co.

Grüne Bevorteilung? Annalena Baerbock ist TV-Talkshow-Königin 2019

Eine TV-Auswertung des noch laufenden Jahres zeigt: Niemand war in Polit-Talkshows öfter zu sehen, als Grünen-Frontfrau Annalena Baerbock. Einen interessanten Fakt gibt es hinsichtlich der AfD.

  • Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock war 2019 ein gerngesehener Gast in TV-Gesprächsrunden.
  • Die 39-Jährige war so oft wie kein anderer Politiker in Polit-Talkshows.
  • Ausgewertet wurden vier Formate der Öffentlich-Rechtlichen Kanäle.

Laut dem jüngsten ZDF-Politbarometer kämen die Grünen – wäre am Sonntag Bundestagswahl – auf 23 Prozent, Platz zwei hinter der Union mit 27 Prozent. Ganz anders ist die Reihenfolge, was die Polittalkshows betrifft. In der Statistik für 2019 haben die Grünen die Nase vorn – genauer gesagt deren Frontfrau Annalena Baerbock. Die 39-Jährige saß heuer zehn Mal in einer der Gesprächsrunden, so oft wie kein anderer Politiker.

TV-Formate der Öffentlich-Rechtlichen: Juso-Chef Kühnert auf Rang zwei

Das Ergebnis geht aus einer Studie des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) hervor. Ausgewertet wurden die Formate Anne Will, Hart aber fair und Maischberger – Die Woche (alle ARD) sowie Maybrit Illner (ZDF). Auf Platz zwei folgen Juso-Chef Kevin Kühnert und Norbert Röttgen (CDU), Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses, (je neun Auftritte). Dahinter liegen Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), Katrin Göring-Eckardt (Grüne) und Sahra Wagenknecht (Linke) mit je sieben Einladungen.

Annalena Baerbock ist ein begehrter Talkshowgast.

Bestplatzierter AfD-Politiker ist Alexander Gauland mit vier Auftritten. Vor einigen Wochen war der Parteichef zu Gast im ZDF-Morgenmagazin und äußerte sich über „Grüne Ideologie“. Gemessen am Stimmenanteil im Politbarometer (14 Prozent, ein Prozentpunkt mehr als die SPD) ist die Partei damit stark unterrepräsentiert.

Einladungen zu Polit-Talkshows: Zwei Linke führen in „ewiger Tabelle“

Betrachtet man die Gesamtzahl der Auftritte bei Anne Will, Frank Plasberg, Sandra Maischberger und Maybrit Illner, so liegt die CDU/CSU im zu Ende gehenden Jahr mit insgesamt 86 Einladungen klar vorne, gefolgt von der SPD (die damit gut wegkommt) mit 69, den Grünen (43), der FDP (29), der Linken (21) und der AfD (13). 

Übrigens: Zwei Vertreter der Linken führen laut RND das Ranking aller Talkshow-Auftritte seit Bestehen der Sendungen an. Es sind Sahra Wagenknecht mit insgesamt 79 und Gregor Gysi mit 68 Auftritten. Und: Vorbei scheinen der Studie zufolge die Zeiten reiner Männerrunden – der Anteil der Frauen in den Gesprächssendungen ist laut RND mit 36,5 Prozent so hoch wie nie zuvor. Von einer Verteilung 50 zu 50 sind die Sender aber noch weit entfernt.

Lesen Sie auch: Ein Drittel der Deutschen glaubt, dass zur Fahrt über den Asphalt ein Geländewagen notwendig ist. Sollte also bei Umweltthemen der Gesetzgeber harte Vorgaben machen?Grünenchefin Annalena Baerbock überrascht mit ihrer Antwort.

Die Auswahl der Talkgäste bei den Öffentlich-Rechtlichen sorgte Ende Dezember nochmal für Kritik - diesmal (auch) aus anderen Gründen.

R. Ogiermann

Rubriklistenbild: © SWR

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Annegret Kramp-Karrenbauer: Karriere, Privates und die Kanzlerschaft
Annegret Kramp-Karrenbauer: Karriere, Privates und die Kanzlerschaft
Trump-Herausforderer: Triumph für Sanders - Niederlage für Biden
Trump-Herausforderer: Triumph für Sanders - Niederlage für Biden
Machtkampf in der Downing Street: Finanzminister tritt ab
Machtkampf in der Downing Street: Finanzminister tritt ab
Rennen um Parteivorsitz eröffnet: Merz will CDU-Chef werden
Rennen um Parteivorsitz eröffnet: Merz will CDU-Chef werden

Kommentare