Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen bis zu 40 Minuten

Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen bis zu 40 Minuten

Anzeige erstattet gegen Wulff - Staatsanwalt wird aktiv

+
Vier Anzeigen sollen gegen Christian Wulff vorliegen.

Hannover - Die Vorwürfe gegen Bundespräsident Christian Wulff beschäftigen nun auch die Justiz. Es liegen mehrere Anzeigen gegen den Politiker vor, die Staatsanwaltschaft Hannover überprüft die Vorwürfe.

Lesen Sie auch:

Wirbel um Wulffs Buch reißt nicht ab

“Die Staatsanwaltschaft hat vier Anzeigen vorliegen, die überprüft werden“, sagte am Dienstag der Sprecher der Staatsanwaltschaft Hannover, Jürgen Lendeckel. Die Anzeigen stünden in Zusammenhang mit den Vorwürfen wegen eines 500 000-Euro-Privatkredits und mehrerer Reisen, bei denen Wulff in seiner Zeit als Ministerpräsident zu Gast bei befreundeten Unternehmern war.

In den Anzeigen geht es den “Stuttgarter Nachrichten“ (Mittwoch) zufolge vermutlich um den Vorwurf der Vorteilsannahme. Laut Lendeckel handelt es sich nicht um ein Ermittlungsverfahren, sondern um eine Überprüfung der Anzeigen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Steinmeier will sich mit allen Fraktionschefs treffen
Steinmeier will sich mit allen Fraktionschefs treffen
Berlusconi kämpft vor Menschenrechtsgerichtshof um Zukunft
Berlusconi kämpft vor Menschenrechtsgerichtshof um Zukunft
Deutsche Autokonzerne profitieren von Kinderarbeit im Kongo
Deutsche Autokonzerne profitieren von Kinderarbeit im Kongo

Kommentare