Ariel Scharon wieder in der Klinik

+
Ariel Scharon liegt seit 2006 im Koma.

Jerusalem - Der in einem Koma liegende israelische Ex-Ministerpräsident Ariel Scharon ist wieder in ein Krankenhaus eingewiesen worden.

 Der frühere Regierungschef war im vergangenen November auf seine heimatliche Schaffarm im Süden Israels verlegt worden. Wie ein Sprecher der Tel Haschomer Klinik nahe Tel Aviv, Amir Marom, am Sonntag erklärte, wurde Scharon aber nach weniger als zwei Tagen zu Hause wieder in die Pflegestation der Klinik gebracht.

Scharon war von 2001 bis 2006 Ministerpräsident von Israel. Vor fünf Jahren erlitt er einen schweren Schlaganfall, der das Koma zur Folge hatte. Nach Angaben seiner Ärzte ist sein Zustand unverändert.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

AfD-Spitze: Parteimitglieder sollen diese Facebook-Gruppe verlassen
AfD-Spitze: Parteimitglieder sollen diese Facebook-Gruppe verlassen
Deutsche Autokonzerne profitieren von Kinderarbeit im Kongo
Deutsche Autokonzerne profitieren von Kinderarbeit im Kongo
UN kritisiert EU-Kooperation mit Libyen als "unmenschlich"
UN kritisiert EU-Kooperation mit Libyen als "unmenschlich"
Pro Asyl: Blockierter Familiennachzug fördert Schlepper
Pro Asyl: Blockierter Familiennachzug fördert Schlepper

Kommentare