Assad lässt Drohungen an Rebellen per SMS verschicken

+
Heftige Kämpfe und Explosionen in der syrischen Stadt Horms: Jetzt versucht das Assad-Regime, die Rebellen per sms zur Aufgabe zu bewegen.

Damaskus - Rebellen in Syrien haben am Donnerstag Text-Mitteilungen des Regimes von Baschar Assad auf ihre Mobiltelefone erhalten. „Game over“ („Spiel vorbei“), hieß es in den offensichtlichen Versuchen einer psychologischen Kriegsführung.

Zudem wurden die Aufständischen aufgefordert, ihre Waffen zu übergeben. Der Countdown zur Vertreibung ausländischer Kämpfer habe begonnen. Unterzeichnet waren die SMS-Botschaften mit „Syrisch-Arabische Armee“. Im vergangenen Monat hatte das Assad-Regime von Hubschraubern aus Zettel abgeworfen, um Rebellen zur Aufgabe aufzufordern.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Horst Seehofer erlebt Notlandung in Frankfurt - neue Details bekannt
Horst Seehofer erlebt Notlandung in Frankfurt - neue Details bekannt
TV-Star beleidigt Jungen auf Klima-Demo - „Kleiner Pisser“
TV-Star beleidigt Jungen auf Klima-Demo - „Kleiner Pisser“
Terror auf der London Bridge: Held korrigiert Narwalzahn-Johnson fordert härtere Strafen für Gewalttäter
Terror auf der London Bridge: Held korrigiert Narwalzahn-Johnson fordert härtere Strafen für Gewalttäter
Böse Klatsche für die CSU: Bayerisches Integrationsgesetz verfassungswidrig
Böse Klatsche für die CSU: Bayerisches Integrationsgesetz verfassungswidrig

Kommentare