Aufruf zur Einheit im Irak - Feuerwerk

+
Präsident Dschalal Talabani hat die Iraker angesichts des Abzugs der amerikanischen Truppen zur Einheit auifgerufen.

Bagdad - Mit einem Aufruf zur nationalen Einheit und zur Wachsamkeit hat die irakische Führung am Dienstag den Abzug der US-Truppen aus den Städten und Dörfern des Landes gewürdigt.

Präsident Dschalal Talabani sagte in einer Fernsehansprache: “Wir werden die Verluste durch El-Kaida nicht vergessen.“ Ministerpräsident Nuri al- Maliki meinte: “Um der Märtyrer und der Verwundeten willen müssen wir als Land zusammenstehen.“

Die Bevölkerung in Bagdad feierte den US-Abzug aus Städten und Dörfern mehr als sechs Jahre nach dem Einmarsch mit einem mitternächtlichen Feuerwerk. Tausende Iraker trafen sich am Montagabend einem Park in Bagdad . Ministerpräsident Al-Maliki hatte den Dienstag zum Feiertag erklärt.

Die noch rund 134 000 im Irak stationierten amerikanischen Soldaten ziehen sich auf ihre Stützpunkte außerhalb der Ortschaften zurück. Die Sicherheit soll in den Städten künftig allein von den Einheiten der irakischen Polizei und Armee gewährleistet werden. Ihnen stehen außerdem noch Bürgerwehren zur Seite, die von den Amerikanern mit Hilfe von Stammesführern gegründet worden waren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Cummings-Skandal in London: Staatssekretär tritt zurück
Cummings-Skandal in London: Staatssekretär tritt zurück
Mützenich angeblich als SPD-Kanzlerkandidat im Gespräch
Mützenich angeblich als SPD-Kanzlerkandidat im Gespräch
Regierung stellt Weichen für Sommerurlaub in Europa
Regierung stellt Weichen für Sommerurlaub in Europa
Urteil zu Betriebsrenten: Mehr Geld für geschiedene Frauen
Urteil zu Betriebsrenten: Mehr Geld für geschiedene Frauen

Kommentare