Tote und Verletzte

Ausnahmezustand in Stockholm: Lkw fährt durch Fußgängerzone - Bilder

1 von 35
Der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven hat am Freitagabend den Anschlagsort in Stockholm besucht und am Tatort Rosen niedergelegt.
Lkw, Stockholm, Tote
2 von 35
Am Freitag fuhr ein Lkw in der Stockholmer Fußgängerzone nahe eines Einkaufzentrums in eine Menschenmenge. Es gibt Tote und Verletzte.
Lkw, Stockholm, Tote
3 von 35
Am Freitag fuhr ein Lkw in der Stockholmer Fußgängerzone nahe eines Einkaufzentrums in eine Menschenmenge. Es gibt Tote und Verletzte.
Terroralarm in Stockholm
4 von 35
Am Freitag fuhr ein Lkw in der Stockholmer Fußgängerzone nahe eines Einkaufzentrums in eine Menschenmenge. Es gibt Tote und Verletzte.
Lkw, Stockholm, Tote
5 von 35
Am Freitag fuhr ein Lkw in der Stockholmer Fußgängerzone nahe eines Einkaufzentrums in eine Menschenmenge. Es gibt Tote und Verletzte.
Lkw, Stockholm, Tote
6 von 35
Am Freitag fuhr ein Lkw in der Stockholmer Fußgängerzone nahe eines Einkaufzentrums in eine Menschenmenge. Es gibt Tote und Verletzte.
Lkw, Stockholm, Tote
7 von 35
Am Freitag fuhr ein Lkw in der Stockholmer Fußgängerzone nahe eines Einkaufzentrums in eine Menschenmenge. Es gibt Tote und Verletzte.
Lkw, Stockholm, Tote
8 von 35
Am Freitag fuhr ein Lkw in der Stockholmer Fußgängerzone nahe eines Einkaufzentrums in eine Menschenmenge. Es gibt Tote und Verletzte.

Stockholm - Am Freitag fuhr ein Lkw in der Stockholmer Fußgängerzone nahe eines Einkaufzentrums in eine Menschenmenge. Es gibt Tote und Verletzte.

Auch interessant

Meistgesehen

Anschlag in Manchester: Das sind die Opfer
Anschlag in Manchester: Das sind die Opfer
Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert
Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert
Bilder: Erster Auslandsbesuch von Donald Trump
Bilder: Erster Auslandsbesuch von Donald Trump
Trump sucht Anti-Terror-Allianz mit Muslimen
Trump sucht Anti-Terror-Allianz mit Muslimen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion