Polizei vermutet Anschlag

Auto von AfD-Chefin Petry ausgebrannt

+
Unbekannte haben den Wagen von AfD-Chefin Frauke Petry in Leipzig in Brand gesteckt. Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

Das Auto von AfD-Chefin Petry geht in Leipzig in Flammen auf. Verletzt wurde dabei niemand. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Leipzig (dpa) - Unbekannte Täter haben in Leipzig einen Brandanschlag auf das geparkte Auto von AfD-Chefin Frauke Petry verübt. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei mitteilte. Der Wagen hatte in der Nacht Feuer gefangen. 

Es werde von Brandstiftung ausgegangen, hieß es weiter. Zur Höhe des Schadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Bundesvorsitzende der rechtspopulistischen AfD hatte den Anschlag auf Twitter gepostet. Die Ermittlungen laufen.

Petrys Tweet

Auch interessant

Meistgelesen

Für den Merkel-Fall: Diese Frau ist ihre Nachfolge-Favoritin
Für den Merkel-Fall: Diese Frau ist ihre Nachfolge-Favoritin
Donald Trump soll Melania mit dieser berühmten Schmuddel-Darstellerin betrogen haben
Donald Trump soll Melania mit dieser berühmten Schmuddel-Darstellerin betrogen haben
Kurz bei „Maischberger“: Auf eine Frage findet Österreichs Kanzler keine Antwort
Kurz bei „Maischberger“: Auf eine Frage findet Österreichs Kanzler keine Antwort
Bierdosen-Wurf bei G20-Krawallen: Münchner Polizist suspendiert
Bierdosen-Wurf bei G20-Krawallen: Münchner Polizist suspendiert

Kommentare