Lebenslänglich wegen Polizistenmords für Reichsbürger

Lebenslänglich wegen Polizistenmords für Reichsbürger

Bartsch erhebt Anspruch auf Parteivorsitz

+
Dietmar Bartsch

Berlin - Dietmar Bartsch, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Linkspartei, hat seine Bereitschaft zur Kandidatur für den Parteivorsitz bekräftigt.

Er wolle mithelfen, die Linke „wieder auf die Erfolgsspur“ zu bringen, sagte Bartsch am Montag im ARD-„Morgenmagazin“. In diesem Jahr stünden viele wichtige politische Entscheidungen an, dafür brauche es eine starke Linke.

Die Linke werde einen Neustart schaffen, da sie „im Lande gefordert“ sei, sagte Bartsch. Die Partei müsse den Menschen wieder glaubhaft machen, dass sie für soziale Gerechtigkeit stehe.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

SPD triumphiert in Niedersachsen - Rot-Grün abgewählt
SPD triumphiert in Niedersachsen - Rot-Grün abgewählt
Nach ÖVP-Sieg in Österreich: Kurz hält sich Bündnisfrage offen
Nach ÖVP-Sieg in Österreich: Kurz hält sich Bündnisfrage offen
Was die Wahlen in Niedersachsen und Österreich für „Jamaika“ bedeuten
Was die Wahlen in Niedersachsen und Österreich für „Jamaika“ bedeuten
Vorbild für Europas Konservative? Kurz wird zum „Anti-Merkel-Modell“
Vorbild für Europas Konservative? Kurz wird zum „Anti-Merkel-Modell“

Kommentare