Bayerns SPD bekommt Generalsekretärin

+
Florian Pronold, designierter Landesvorsitzende der Bayern-SPD.

München ­- Die Bayern-SPD bekommt eine Generalsekretärin. Der designierte Landesvorsitzende Florian Pronold will die junge Landtagsabgeordnete Natascha Kohnen auf den vakanten Posten berufen.

Er bestätigte entsprechende Informationen des Münchner Merkur. Kohnen solle „eine Generalsekretärin anderen Zuschnitts” sein, weniger der Typ Wadlbeißer. Als positives Beispiel für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf könne sie „die Schwachstellen der CSU -Politik optimal deutlich machen”. Kohnen sei „charmant und klug”, lobte Pronold. Die Neubibergerin, (Jahrgang 1967, verheiratet, zwei Kinder) zog vergangenes Jahr in den Landtag ein. Pronold will die Personalie am Wochenende öffentlich machen. Die Bayern-SPD hatte seit Jahren auf einen Generalsekretär verzichtet. Offiziell bestätigt werden soll die Personalie Kohnen vom Landesparteitag am 11. Juli.

cd

Auch interessant

Meistgelesen

Regionale Unterschiede bei Armutsrisiko für Arbeitslose
Regionale Unterschiede bei Armutsrisiko für Arbeitslose
Republikaner im US-Senat ermitteln gegen Bidens Sohn
Republikaner im US-Senat ermitteln gegen Bidens Sohn
Björn Höcke warnt vor Spaltung der AfD
Björn Höcke warnt vor Spaltung der AfD
Corona-Krise in den USA: Zahl der Arbeitslosen steigt weiter
Corona-Krise in den USA: Zahl der Arbeitslosen steigt weiter

Kommentare