Berlusconi: Staatsanwaltschaft ermittelt

+
Privat? Mit der Geburtstagsparty von Noemi Letizia (18) begann der Skandal um Ministerpräsident Silvio Berlusconi.

Rom - Zwei Wochen vor dem G-8-Gipfel steht Silvio Berlusconi weiter unter Druck. Staatsanwälte untersuchten Fotos vom Schlafzimmer Berlusconis, sowie angebliche Aufzeichnungen von Telefongesprächen.

Der italienische Ministerpräsident wies am Mittwoch die Darstellung einer Prostituierten in der Zeitung “Corriere della Sera“ zurück, dass sie 1.000 Euro erhalten habe, um im Oktober 2008 an einer Party in der römischen Residenz des Regierungschefs teilzunehmen.

 Am 4. November habe sie dort auch die Nacht verbracht. Er habe nie eine Frau bezahlt, sagte der 72-Jährige dem Magazin “Chi“, das in seinem Verlagshaus Mondadori erscheint. “Es gibt nichts in meinem Privatleben, wofür ich mich entschuldigen müsste.“

Die Prostituierte Patrizia D'Addario erklärte jedoch, sie könne beweisen, dass sie die Nacht im Haus Berlusconis verbracht habe. Staatsanwälte untersuchten Fotos, die D'Addario vom Schlafzimmer Berlusconis gemacht haben will, sowie angebliche Aufzeichnungen von Telefongesprächen zwischen beiden.

Staatsaffäre - Berlusconi und seine Schönheiten

Berlusconi und seine Schönheiten: Silvio Berlusconis Geburtstagsbesuch am 26. April 2009 bei Noemi Letizia (18) wird zur Staatsaffäre. © dpa ap
Das „Engelsgesicht“ nennt Berlusconi „Papi“, weil er immer „wie ein zweiter Vater“ für sie gewesen sei. © dpa ap
„Papi“ hat Noemi schon ein Goldkettchen geschenkt. Die 18-Jährige möchte, laut einem Interview, gerne „Showgirl“ werden. © dpa ap
Öffentlicher Ehekrach: Veronica Lario, Gattin des italienischen Premiers kritisierte in einem öffentlichen Brief die „mangelnde Zurückhaltung“ Berlusconis. © dpa ap
Basta: Nach fast 20 Ehejahren will sich Signora Berlusconi scheiden lassen. Damit löst Veronica Lario (52) einen politischen Eklat aus.  © dpa ap
Pikant: Silvio Berlusconi mit dem einstigen Showgirl und Nacktmodell Mara Carfagna in Rom. © dpa ap
Mara Carfagna (32) sitzt als Ministerin für die Gleichstellung der Frau in der Abgeordneten-Kammer in Rom. © dpa ap
Die schlanke Brünette ist gelernte Juristin und ehemalige TV-Moderatorin. Ihre freizügige Vergangenheit macht noch immer Furore. © dpa ap
Die schöne Blonde ist Stefania Prestigiacomo - Italiens Umweltministerin. © dpa ap
Kandidatin für die Europawahl: Show-Moderatorin Barbara Matera. © dpa ap
Für Gesprächsstoff sorgte auch Italiens „Miss Container“ und Big Brother Star Angela Sozio als Kandidatin für das Europa-Parlament. © dpa ap
TV- Star Eleonora Gaggioli gehört auch zu Berlusconis hübschen Europa-Kandidatinnen. © dpa ap
Medienspektakel: Silvio Berlusconi (72) sitzt in einer RAI-Fernsehshow und spricht über sein Privatleben. © dpa ap
macri
Ex-Callgirl Nadia Macri (28) will 2008 für eine Orgie mit Berlusconi ... © ap
macri
... in seiner Villa auf Sardinien 10 000 Euro erhalten haben. © dpa

Die Serie von Schmuddelgeschichten über den Ministerpräsidenten stößt in konservativen Kreisen auf wachsenden Unwillen. “Es muss Grenzen geben“, schrieb jetzt das einflussreiche katholische Magazin “Famiglia Cristiana“, das in Kirchen im ganzen Land verteilt wird. “Diese Grenzen des Anstands sind überschritten worden.“ Die Inhaber politischer Macht könnten nicht beanspruchen, “sich in einem ethik-freien Territorium zu befinden“.

Der Skandal setzte bereits Ende Januar ein, als Berlusconis Frau Veronica Lario öffentlich eine Entschuldigung von ihrem Mann verlangte und danach auch ihre Absicht ankündigte, sich scheiden zu lassen. Damals ging es vor allem um die Teilnahme Berlusconis an einer Geburtstagsparty für ein 18-jähriges Mädchen.

ap

Auch interessant

Meistgelesen

Khashoggi-Söhne vergeben Mord an ihrem Vater
Khashoggi-Söhne vergeben Mord an ihrem Vater
China warnt vor "neuem Kalten Krieg" mit USA
China warnt vor "neuem Kalten Krieg" mit USA
Laschet: Rechtsfreie Räume werden in NRW nicht toleriert
Laschet: Rechtsfreie Räume werden in NRW nicht toleriert
Grenell will als US-Botschafter in Deutschland abtreten
Grenell will als US-Botschafter in Deutschland abtreten

Kommentare