Bestätigt: Deutscher in Nigeria entführt

Berlin - Das Auswärtige Amt hat die Verschleppung eines Deutschen in Nigeria bestätigt.  Der Mann, der für ein Bauunternehmen gearbeitet habe, sei von zwei Männern in einem Auto entführt worden.

„Nach Lage der Dinge müssen wir davon ausgehen, dass ein deutscher Staatsangehöriger in Nordnigeria entführt wurde“, sagte ein Außenamtssprecher am Freitag in Berlin. Der Krisenstab des Ministeriums und die Botschaft bemühten sich mit Hochdruck darum, den Fall aufzuklären und zu lösen.

Weniger als eine Woche nach den jüngsten blutigen Anschlägen in der nordnigerianischen Stadt Kano hatten Bewaffnete den Deutschen dort entführt. Der Mann, der für den Mannheimer Baukonzern Bilfinger Berger arbeitete, sei von zwei Männern in einem Auto von einer Baustelle verschleppt worden, sagte ein Sprecher der Polizei des Staats Kano, Magaji Musa Majiya.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare