Von Tagesordnung abgesetzt

Bezirksräte: Vorerst keine iPads

München - Die oberbayerischen Bezirksräte dürfen sich vorerst nicht auf niegelnagelneue iPads freuen, die in ihren privaten Besitz übergehen sollen.

Ein FDP-Bezirksrat hatte in einem tz-Bericht das Vorhaben kritisiert, das dem Steuerzahler bis zu 45 000 Euro kosten soll. Der umstrittene Punkt wurde vom Bezirkstagspräsidenten Josef Mederer (CSU) kurzfristig von der Tagesordnung für Donnerstag genommen. Wann die Bezirkspolitiker darüber nun entscheiden sollen, ist unbekannt.

tz

Apple-Faszination "iPad"

Apple-Faszination "iPad"

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare