Von Tagesordnung abgesetzt

Bezirksräte: Vorerst keine iPads

München - Die oberbayerischen Bezirksräte dürfen sich vorerst nicht auf niegelnagelneue iPads freuen, die in ihren privaten Besitz übergehen sollen.

Ein FDP-Bezirksrat hatte in einem tz-Bericht das Vorhaben kritisiert, das dem Steuerzahler bis zu 45 000 Euro kosten soll. Der umstrittene Punkt wurde vom Bezirkstagspräsidenten Josef Mederer (CSU) kurzfristig von der Tagesordnung für Donnerstag genommen. Wann die Bezirkspolitiker darüber nun entscheiden sollen, ist unbekannt.

tz

Apple-Faszination "iPad"

Apple-Faszination "iPad"

Rubriklistenbild: © AP

auch interessant

Meistgelesen

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten

Kommentare