Blutige Proteste in Libyen

Unruhen Libyen
1 von 17
Libyen steht offenbar kurz vor einem Bürgerkrieg: Die gewaltsamen Massenproteste gegen den langjährigen Staatschef Muammar al Gaddafi spitzen sich zu.
Unruhen Libyen
2 von 17
Libyen steht offenbar kurz vor einem Bürgerkrieg: Die gewaltsamen Massenproteste gegen den langjährigen Staatschef Muammar al Gaddafi spitzen sich zu.
Unruhen Libyen
3 von 17
Libyen steht offenbar kurz vor einem Bürgerkrieg: Die gewaltsamen Massenproteste gegen den langjährigen Staatschef Muammar al Gaddafi spitzen sich zu.
Unruhen Libyen
4 von 17
Libyen steht offenbar kurz vor einem Bürgerkrieg: Die gewaltsamen Massenproteste gegen den langjährigen Staatschef Muammar al Gaddafi spitzen sich zu.
Unruhen Libyen
5 von 17
Libyen steht offenbar kurz vor einem Bürgerkrieg: Die gewaltsamen Massenproteste gegen den langjährigen Staatschef Muammar al Gaddafi spitzen sich zu.
Unruhen Libyen
6 von 17
Libyen steht offenbar kurz vor einem Bürgerkrieg: Die gewaltsamen Massenproteste gegen den langjährigen Staatschef Muammar al Gaddafi spitzen sich zu.
Unruhen Libyen
7 von 17
Libyen steht offenbar kurz vor einem Bürgerkrieg: Die gewaltsamen Massenproteste gegen den langjährigen Staatschef Muammar al Gaddafi spitzen sich zu.
Unruhen Libyen
8 von 17
Libyen steht offenbar kurz vor einem Bürgerkrieg: Die gewaltsamen Massenproteste gegen den langjährigen Staatschef Muammar al Gaddafi spitzen sich zu.

Libyen steht offenbar kurz vor einem Bürgerkrieg: Am Montag haben sich die tagelangen gewaltsamen Massenproteste gegen den langjährigen Staatschef Muammar al Gaddafi zugespitzt.

Auch interessant

Meistgesehen

Trump droht im Wahlkampf mit Schließung der Grenze zu Mexiko
Trump droht im Wahlkampf mit Schließung der Grenze zu Mexiko
Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus
Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus
Wahl in Afghanistan von Chaos und Gewalt überschattet
Wahl in Afghanistan von Chaos und Gewalt überschattet
Saudi-Arabien räumt gewaltsamen Tod Kashoggis ein
Saudi-Arabien räumt gewaltsamen Tod Kashoggis ein

Kommentare