Blutige Proteste in Libyen

Unruhen Libyen
1 von 17
Libyen steht offenbar kurz vor einem Bürgerkrieg: Die gewaltsamen Massenproteste gegen den langjährigen Staatschef Muammar al Gaddafi spitzen sich zu.
Unruhen Libyen
2 von 17
Libyen steht offenbar kurz vor einem Bürgerkrieg: Die gewaltsamen Massenproteste gegen den langjährigen Staatschef Muammar al Gaddafi spitzen sich zu.
Unruhen Libyen
3 von 17
Libyen steht offenbar kurz vor einem Bürgerkrieg: Die gewaltsamen Massenproteste gegen den langjährigen Staatschef Muammar al Gaddafi spitzen sich zu.
Unruhen Libyen
4 von 17
Libyen steht offenbar kurz vor einem Bürgerkrieg: Die gewaltsamen Massenproteste gegen den langjährigen Staatschef Muammar al Gaddafi spitzen sich zu.
Unruhen Libyen
5 von 17
Libyen steht offenbar kurz vor einem Bürgerkrieg: Die gewaltsamen Massenproteste gegen den langjährigen Staatschef Muammar al Gaddafi spitzen sich zu.
Unruhen Libyen
6 von 17
Libyen steht offenbar kurz vor einem Bürgerkrieg: Die gewaltsamen Massenproteste gegen den langjährigen Staatschef Muammar al Gaddafi spitzen sich zu.
Unruhen Libyen
7 von 17
Libyen steht offenbar kurz vor einem Bürgerkrieg: Die gewaltsamen Massenproteste gegen den langjährigen Staatschef Muammar al Gaddafi spitzen sich zu.
Unruhen Libyen
8 von 17
Libyen steht offenbar kurz vor einem Bürgerkrieg: Die gewaltsamen Massenproteste gegen den langjährigen Staatschef Muammar al Gaddafi spitzen sich zu.

Libyen steht offenbar kurz vor einem Bürgerkrieg: Am Montag haben sich die tagelangen gewaltsamen Massenproteste gegen den langjährigen Staatschef Muammar al Gaddafi zugespitzt.

Auch interessant

Meistgesehen

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier
Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier
Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan
Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan
Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen
Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen
Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an
Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Kommentare