Blutige Unruhen in Bahrain

1 von 32
Bei neuen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei in dem Golfstaat Bahrain sind nach Angaben von Augenzeugen und Oppositionellen mehrere Menschen getötet worden.
2 von 32
Bei neuen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei in dem Golfstaat Bahrain sind nach Angaben von Augenzeugen und Oppositionellen mehrere Menschen getötet worden.
3 von 32
Bei neuen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei in dem Golfstaat Bahrain sind nach Angaben von Augenzeugen und Oppositionellen mehrere Menschen getötet worden.
4 von 32
Bei neuen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei in dem Golfstaat Bahrain sind nach Angaben von Augenzeugen und Oppositionellen mehrere Menschen getötet worden.
5 von 32
Bei neuen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei in dem Golfstaat Bahrain sind nach Angaben von Augenzeugen und Oppositionellen mehrere Menschen getötet worden.
6 von 32
Bei neuen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei in dem Golfstaat Bahrain sind nach Angaben von Augenzeugen und Oppositionellen mehrere Menschen getötet worden.
7 von 32
Bei neuen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei in dem Golfstaat Bahrain sind nach Angaben von Augenzeugen und Oppositionellen mehrere Menschen getötet worden.
8 von 32
Bei neuen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei in dem Golfstaat Bahrain sind nach Angaben von Augenzeugen und Oppositionellen mehrere Menschen getötet worden.

Manama/Istanbul - Bei neuen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei in dem Golfstaat Bahrain sind nach Angaben von Augenzeugen und Oppositionellen vier Menschen getötet worden.

Auch interessant

Meistgesehen

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden
Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden
SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch
SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch
Pence besucht Klagemauer in Jerusalem
Pence besucht Klagemauer in Jerusalem
US-Bundesregierung im Zwangsstillstand
US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

Kommentare