Bosbach legt Griechenland Austritt aus Euro-Zone nahe

Berlin - In der schwarz-gelben Koalition wächst der Unmut über die fehlenden Sparerfolge Griechenlands. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach hatte einen Vorschlag.

Lesen Sie dazu auch:

Euro-Rettung: Kauder pro - Bosbach contra Fraktionszwang

Er legte dem Land nun den Austritt aus der Euro-Zone nahe. Griechenland werde sich dauerhaft nicht aus eigener Kraft finanzieren können, sagte Bosbach dem Berliner “Tagesspiegel“. Das Land müsse sich deshalb überlegen, ob es im Euro-Raum bleiben wolle. “Wenn Griechenland sich für den Verbleib entscheidet, kann das Land nicht erwarten, dauerhaft massiv unterstützt zu werden.“

Auch der FDP-Finanzexperte Hermann Otto Solms brachte in der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ einen Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone ins Spiel.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare