„Ein unmögliches Paar“

Skurriler Liebesbeginn: Ude beendete die vorherige Ehe seiner Frau bei einem Teller Spaghetti

+
Das Ehepaar hält sich beim gemeinsamen Frühstück immer auf dem Laufenden

Die Udes – Ein unmögliches Paar: Das zeigt die Folge Lebenslinien vom BR, die am 7. Januar 2019 um 22 Uhr gesendet wird. Darin gewährt Münchens Ex-OB ganz persönliche Einblicke ins Privatleben.

München - Edith von Welser-Ude (78) fand ihren Mann anfangs alles andere als attraktiv. Das erste Mal begegnete sie Christian Ude 1968, bei der Versammlung des bayerischen Elternverbandes. 50 Jahre später setzt sich Christian Ude auf seinen damaligen Platz im Rathaus und deutet auf die andere Seite des Raums: „Ich saß hier – und Edith irgendwo mittendrin.“ Edith schüttelt den Kopf. „Wir saßen an einem Tisch, direkt gegenüber. Sonst hätte ich ja meine Bemerkung ‚Der schaut aber bescheuert aus‘ gar nicht so klaren Herzens sagen können. Ich hab dir mitten ins Gesicht geguckt!“

Das ist nicht gerade ein klassischer Beginn einer romantischen Liebesbeziehung, den Christian Ude und seine Edith damals hatten. Und ganz generell war es keine klassische Liebesbeziehung – das zeigt die Folge Lebenslinien vom BR, die am 7. Januar 2019 um 22 Uhr gesendet wird: Die Udes – Ein unmögliches Paar. Unmöglich, weil hier zwei Gegensätze aufeinander treffen. „Christian hatte immer ein furchtbar kritisches Gesicht“, erinnert sich Edith. „Und er konnte höchstens mit einem Mundwinkel mal lachen.“ Heute lacht das Ehepaar seit 45 Jahren miteinander.

Das unmögliche Paar Edith und Christian Ude ist trotz großer Unterschiede schon seit 45 Jahren glücklich miteinander

Fünf Jahre nach ihrer ersten Begegnung hat es dann doch gefunkt. 1973 war das, auf dem Schwabinger Faschingsball. Edith kam als Opfer der Französischen Revolution in einem weißen, langen Nachthemd, und Christian als Revolutionsführer Robes­pierre. Edith war von seiner langen, schwarzen Perücke hin und her gerissen. „Die stand ihm fantastisch“, sagt sie. Und Christian habe sich schlagartig in sie verliebt. „Es knisterte“, sagt er. Obwohl er gerade mal 25 Jahre alt und noch mitten in seinem Jura-Studium war – Edith dagegen, acht Jahre älter, hatte sechs Kinder und einen Ehemann. Sie wurde schon mit 18 von ihrer Jugendliebe schwanger und musste sich vor der Gesellschaft verstecken. Ihren zweiten Ehemann bat Christian Ude bei einem Teller Spaghetti nervös um Ediths Hand. Und dieser verstand gut, warum sich Christian in seine Frau verliebte – und akzeptierte.

„Die ist es, mit der will ich zusammenleben“

Gemeinsames Frühstück, Zeitung lesen, gegenseitiges Necken, Ferien in Griechenland – nach außen hin sind die beiden ein gewöhnliches Paar – mit einer ganz ungewöhnlichen Geschichte. Weil Christian Ude sich als Student nichts dabei dachte, außer: „Die ist es, mit der will ich zusammenleben.“

Christian Ude im Jahr 1996.

Die Karriere des Ex-Oberbürgermeisters

Christian Ude war 21 Jahre lang Oberbürgermeister Münchens. Der 71-Jährige wuchs in einer linksliberal ­geprägten Familie in Schwabing auf. Mit zehn Jahren wusste er schon, dass er OB werden will. Als Gymnasiast trat er in die SPD ein. Nach seinem Abitur wurde er Redakteur bei der SZ. Später studierte er Jura und wurde Rechtsanwalt. 1990 wurde er zum Zweiten Bürgermeister gewählt, drei Jahre später beerbte er Georg Kronawitter als Stadt-Chef und wurde drei Mal wiedergewählt. 2014 schloss das Gesetz wegen seines Alters eine weitere Kandidatur aus. Das Foto ist von 1996.

Lesen Sie auch: Miet-Wut in München: So watscht Ude Ministerpräsident Söder ab

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Halle: Vater des Täters mit bedrückenden Worten - neue Details über sein Leben
Halle: Vater des Täters mit bedrückenden Worten - neue Details über sein Leben
Brexit: Entscheidung vertagt! Johnson beantragt wieder einen Aufschub
Brexit: Entscheidung vertagt! Johnson beantragt wieder einen Aufschub
Der lange Arm der Türkei: Wie Deutsch-Türken kritische Facebook-Beiträge dem Staat melden
Der lange Arm der Türkei: Wie Deutsch-Türken kritische Facebook-Beiträge dem Staat melden
Hollywood-Star von Greta Thunberg inspiriert - dann wird Schauspielerin festgenommen
Hollywood-Star von Greta Thunberg inspiriert - dann wird Schauspielerin festgenommen

Kommentare