Brahimi wird neuer Syrien-Sondergesandter

+
Lakhdar Brahimi

New York - Der frühere algerische Außenminister Lakhdar Brahimi übernimmt von Kofi Annan den Posten des Syrien-Sondergesandten von UN und Arabischer Liga.

Das teilten die Vereinten Nationen am Freitag mit. Der 78-jährige Brahimi war von 1991 bis 1993 algerischer Außenminister und hatte seit 1994 mehrere ranghohe Posten bei den Vereinten Nationen inne, unter anderem als Gesandter für Afghanistan, Haiti und den Irak. Als Repräsentant der Arabischen Liga handelte er das Ende das Bürgerkriegs im Libanon mit aus.

Annan hatte angesichts der erfolglosen Bemühungen um eine Lösung des Syrien-Konflikts angekündigt, sein Amt als Sondergesandter zum 31. August niederzulegen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder

Kommentare