tz erklärt die neue Spirale der Gewalt

Brandherd Nahost: Was wird aus Syrien?

+
Islamisten erbeuteten diesen Kampfjet der syrischen Armee.

München - In Syrien tobt seit Jahren ein blutiger Bürgerkrieg, ein Ende scheint nicht in Sicht. Der Stand der Dinge:

Wer kontrolliert Syrien?

Niemand, das Land ist völlig auseinandergebrochen. Der IS, Rebellen, die Assad-Regierung und auch die Kurden kontrollieren Teile des Landes. Donnerstag sind bei heftigen Kämpfen zwischen der Terrormiliz und dem syrischen Regime sind im Osten des Landes mindestens 54 Menschen ums Leben gekommen, darunter 36 Extremisten.

Wie reagiert die Welt?

Derzeit weisen die Meldungen von US-Geheimdiensten auf ein mögliches militärisches Eingreifen Russlands hin. Moskau schaffe Material und Soldaten ins Land seine alten Verbündeten aus Sowjetzeiten, heißt es. Mit Waffen beladene Schiffe seien durch den Bosporus nach Syrien gefahren. In der Hafenstadt Latakia wurden dutzende gepanzerte Fahrzeuge und russische Soldaten gesichtet. Zudem errichteten die Russen an einem Flughafen nahe der im Nordwesten des Landes gelegenen Stadt Fertigbau-Unterkünfte, die „hunderten“ Menschen Platz bieten.

Was bedeutet das für den Konflikt in Syrien?

Erinnerungen an den Beginn des Ukraine-Konflikts werden wach, als Moskau zunächst verbreitete, es gebe keine russischen Kampftruppen auf der Halbinsel Krim. Parallelen zu diesem Vorgehen Moskaus gibt es nun wieder: Selbst in russischen Medien tauchen Bilder auf, die rund drei Dutzend mutmaßliche russische Soldaten in Syrien zeigen und die Spekulationen anheizen.

Was plant der Westen?

Offenbar arbeitet Großbritannien an einer neuen Syrien-Friedensinitiative. Diese sehe eine auf etwa sechs Monate befristete Regierung der nationalen Einheit vor. In der Zeit solle Machthaber Assad im Amt bleiben, während gleichzeitig sein Sicherheitsapparat abgebaut werden solle. Man sei bereit, „pragmatisch vorzugehen“, sagte Außenminister Philip Hammond: „Wir sagen nicht, dass Assad und alle seine Gefolgsleute am Tag eins gehen müssen“.

Mk.

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare