Topthema Brexit

Britischer Außenminister Johnson zu Antrittsbesuch in Berlin

+
Außenminister Boris Johnson am Dienstag vor einer Kabinettssitzung in London. Foto: Will Oliver

Berlin (dpa) - Mehr als vier Monate nach dem britischen Referendum für einen Austritt aus der Europäischen Union kommt Außenminister Boris Johnson heute zum Antrittsbesuch nach Berlin.

Auf dem Programm stehen Treffen mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) und Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU). Wichtigstes Thema ist das britische Vorhaben, die EU zu verlassen.

Dabei geht es auch um die Entscheidung der britischen Justiz vom Donnerstag, wonach London vor dem offiziellen Austrittsgesuch an die Europäische Union das nationale Parlament befragen muss. Johnson gehört zu den wichtigsten Befürwortern des Brexit. Die Bundesregierung erwartet weiterhin, dass das Gesuch ohne weitere Verzögerungen Anfang 2017 bei der EU eingeht.

Normalerweise finden solche Antrittsbesuche zwischen Außenministern wichtiger Partnerländer früher statt. Johnson und Steinmeier hatten sich in den vergangenen Monaten aber schon mehrfach gesehen. So war der konservative Politiker Anfang September bei einem Ministertreffen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Potsdam. 

Bundesregierung zu Großbritannien

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hitzige Debatte: Was wird aus der doppelten Staatsbürgerschaft?
Hitzige Debatte: Was wird aus der doppelten Staatsbürgerschaft?
Umfragen zur Bundestagswahl: AfD legt nach Rückzug von Petry wieder zu
Umfragen zur Bundestagswahl: AfD legt nach Rückzug von Petry wieder zu
AfD streitet nach Petry-Absage weiter über Ausrichtung
AfD streitet nach Petry-Absage weiter über Ausrichtung
Sozialwahl 2017: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Sozialwahl 2017: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Kommentare