Brüderle ist für "FDP pur - ohne Zusatzstoffe"

+
Rainer Brüderle

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle will sich bei der Neuausrichtung der FDP als Garant des liberalen Markenkerns einbringen. “Ich bin für FDP pur - ohne Zusatzstoffe“, sagte Brüderle.

Ob er auf dem Parteitag am kommenden Wochenende in Rostock erneut als Parteivize antritt, ließ der 65-Jährige offen. “Es gibt keinen Zeitdruck. Für meinen marktwirtschaftlichen Kurs als Minister erfahre ich viel Zuspruch.“ Parteikenner gehen davon aus, dass Brüderle, der am heutigen Samstag auf einem Landesparteitag zum Ehrenvorsitzenden der rheinland-pfälzischen FDP ernannt werden soll, nicht kampflos das Feld räumt.

Ohne den Vize-Posten wäre auf Dauer wohl auch sein Ministerjob gefährdet. Der nordrhein-westfälische Landeschef Daniel Bahr schließt dem Vernehmen nach eine Kampfkandidatur gegen Brüderle in Rostock nicht aus. Der Minister sagte: “In schwierigen Situationen gilt es wie beim Boxkampf: Man muss einmal mehr aufstehen als man hinfällt.“ Brüderle ist zuversichtlich, dass die in Umfragen auf vier Prozent abgestürzte FDP sich erholt. “Wir haben mit Philipp Rösler einen starken designierten Parteichef, dem die Zukunft gehört.“

Nach Einschätzung von Brüderle wird die Diskussion über das Euro-Rettungspaket neben der Energiepolitik das beherrschende inhaltliche Thema auf dem Parteitag in Rostock, der am Freitag beginnt. In den Fraktionen von FDP und Union werden strengere Vorgaben für die Vergabe von Milliardenhilfen für Euro-Schuldensünder verlangt. Brüderle sagte, die Inflationssorgen der Bürger müssten ernst genommen werden. Bei der Gewährung von EU-Finanzhilfen müsse strikte Einstimmigkeit gelten. “Wenn Deutschland Nein sagt, darf kein Geld fließen.“ Der Bundestag müsse beteiligt werden. “Wichtige Währungsentscheidungen gehören in unsere höchste Volksvertretung. Das sind die goldenen Regeln der Währungsunion.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

23 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
23 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung

Kommentare