Bundesregierung für zweite Ban-Amtszeit

Washington - Die Bundesregierung unterstützt die Kandidatur von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon für eine zweite Amtszeit an der Spitze der Vereinten Nationen. Außenminister Westerwelle lobte Ban für dessen Fairness.

Das erklärte Außenminister Guido Westerwelle am Montag (Ortszeit) in Washington. Ban habe “seine bisherige Amtszeit sehr überzeugend wahrgenommen“, sagte der FDP-Politiker. “Er steht für Ausgleich, für Fairness auch zwischen den Ländern, und er steht für friedliche Konfliktlösungen.“ Das sei auch die Politik, die Deutschland in den Vereinten Nationen unterstütze, sagte Westerwelle. Ban sei ein Generalsekretär, der die Vereinten Nationen stärke, indem er auf eine friedliche Konfliktlösung, auf Ausgleich, auf Fairness setze. Die Frage der Reform der Vereinten Nationen, die auch Deutschland einfordert, werde nicht im Sicherheitsrat, sondern in der Vollversammlung betrieben, betonte Westerwelle.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump radiert an "Day One" bereits Obamas Erbe aus
Trump radiert an "Day One" bereits Obamas Erbe aus
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Kommentare