Neuer Rekord in München

KVR rät: Briefwahl vor Ort erledigen

+
Die Briefwahl erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

München - Auch zur Bundestagswahl vermeldet das Wahlamt im KVR einen Rekord bei der Briefwahl. Allerdings hat Chef Wilfried Blume-Beyerle einen wichtigen Tipp für alle Wähler.

Auch zur Bundestagswahl vermeldet das Wahlamt im KVR einen neuen Rekord bei der Briefwahl: Bis Donnerstag früh waren 279 772 Anträge eingegangen – und die Wähler hatten sogar schon rund 240 000 ausgefüllte Stimmzettel zurückgeschickt! 2009 waren es nur 227 760 Briefwähler.

Laut KVR-Chef Wilfried Blume-Beyerle gibt es anders als bei der Landtagswahl nur vereinzelte Beschwerden. Weil die Fristen jetzt knapp werden, rät er Briefwählern: „Am besten kommen und gleich wählen.“ Vergangenen Sonntag waren die Briefkästen teils überfüllt gewesen.

Das große Lexikon zur Bundestagswahl

Das große Lexikon zur Bundestagswahl

auch interessant

Kommentare