Burkina Faso: Studenten brennen Regierungszentrale nieder

Ouagadougou - Studenten in Burkina Faso haben nach Berichten des Staatsfernsehens am Montag das Hauptquartier der Regierungspartei und das Haus des Ministerpräsidenten in Koudougou niedergebrannt.

Studenten in Burkina Faso haben nach Berichten des Staatsfernsehens am Montag das Hauptquartier der Regierungspartei und das Haus des Ministerpräsidenten in Koudougou - nahe der Hauptstadt Ouagadougou - niedergebrannt. Bereits im Februar und März hatten Studenten dort nach dem Tod eines verhafteten Studenten gegen die Regierung demonstriert. Dabei waren fünf Menschen ums Leben gekommen

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare