Instagram-Follower greifen sie an

Seine Tochter relaxt im Risikogebiet - Darauf angesprochen, schlägt Söder plötzlich versöhnliche Töne an

Markus Söder mit seiner Tochter Gloria Sophie.
+
Markus Söder mit seiner Tochter Gloria Sophie.

Eine unglückliche Entscheidung traf Söders Tochter Gloria Sophie bei der Wahl ihres Urlaubsziels. Sie postete auf Instagram Bilder aus dem Risikogebiet. 

Update vom 23. Mai, 9.36 Uhr: Es war das Aufregerthema des Wochenendes. Markus Söders Tochter Gloria sonnt sich unter der Mittelmeersonne ausgerechnet im Risikogebiet Monaco. Aber was sagt der Papa dazu? Bislang gibt es noch keine offizielle Aussage des CSU-Chefs zum Trip seiner Tochter. Aber bei dem Besuch des Industriestandorts Leuna am Freitag wurde er von den anwesenden Reportern darauf angesprochen. Es waren ungewöhnlich sanfte Töne, die man da von Söder gehört hat. Außerdem schaffte er es in seiner Antwort, weder seine Tochter noch das Fürstentum Monaco mit einem Wort zu erwähnen.

In einem Video-Beitrag auf dem Nachrichten-Sender ntv aus Leuna freut sich Söder über die Erfolge, die man in der Bekämpfung des Coronavirus erreicht habe. Es sei ein hartes und stressiges Jahr gewesen. Aber jetzt müsste man das Erreichte den Menschen auch zugutekommen lassen, so der Landeschef weiter. „Ich wünsche jedem, dass er jetzt gerade in den Pfingstferien eine Zeit zum Entspannen hat, dass er die Urlaubszeiten schön wahrnimmt.“ Da sei es egal, ob derjenige seinen Urlaub an der Küste oder in Bayern verbringe, so Söder weiter.

Die Situation hätte sich ohnehin in ganz Europa verbessert. „Ich will keinem den Urlaub in Mallorca, Italien oder Griechenland oder sonst wo vermiesen“, fährt der CSU-Chef fort. Und es stimmt auch. Die Situation hat sich in vielen Ländern stark verbessert. Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass das Auswärtige Amt immer noch vor touristischen Reisen nach Monaco warnt. Weiter sagt Söder: „Jeder sollte unter den Vorsichtsmaßnahmen, die er treffen kann, des dann entsprechend tun und ich wünsche allen einfach einen schönen Urlaub.“ Nach dem harten Hund Söder der letzten Monate hört sich das allerdings nicht mehr an.

Tochter von Markus Söder macht Urlaub in einem Risikogebiet

Erstmeldung vom 21. Mai 2021: München/Monte Carlo - Er gilt als der harte Hund, wenn es um Corona-Politik in Deutschland geht. Landeschef Markus Söder (CSU) hat mehr als einmal die Beschlüsse aus Berlin noch einmal verschärft. Und bis die ersten Lockerungen im Bereich Tourismus im Freistaat beschlossen wurden, war es ein langer Weg. Da wirkt es geradezu ironisch, dass ausgerechnet seine Tochter Gloria Sophie einen unbeschwerten Urlaub in einem Risikogebiet verbringt.

Söder-Tochter postet auf Instagram Bilder aus Monaco

Die uneheliche Tochter Gloria Sophie, die mittlerweile 22 Jahre alt ist, hat CSU-Chef Söder noch vor seiner Heirat mit Gattin Karin gezeugt. Die Beziehung zur Mutter zerbrach, und sie wuchs bei ihr auf. Söder hat sie jedoch nie verleugnet. „Von Anfang an habe ich mich – auch öffentlich – zu meiner Tochter Gloria bekannt und mich um sie gekümmert“, sagte er 2007 der Bild am Sonntag. „Ich liebe sie genauso wie meine beiden (damals hatte er mit Karin erst zwei, Anm. d. Red.) anderen Kinder“, bekräftigte er im selben Interview.

Ob die Beziehung der beiden immer noch so innig ist, dass Gloria Sophie ihrem Vater verraten hat, wo sie in den Urlaub hinfliegen will? Zunächst gibt es noch keine Stellungnahme aus der Münchner Staatskanzlei, bei der tz.de nachgefragt hat. Fakt ist allerdings, dass sich die 22-Jährige als Reiseziel ausgerechnet ein europäisches Risikogebiet ausgesucht hat. Wie auch rtl.de berichtet hat, postete sie auf Instagram* gleich mehrere Fotos aus dem Mittelmeer-Fürstentum Monaco. Dabei versah sie die Posts mit dem schlichten Satz „Happy to be here“ und endete mit einem Herzchen.

Wie man auf den Bildern klar erkennen kann, posiert sie vor der Rennstrecke in Monte Carlo, auf der an diesem Wochenende der Große Preis von Monaco ausgetragen wird. An sich erstmal nichts Ungewöhnliches, hätte das Robert-Koch-Institut nicht schon vor Monaten das kleine Land am Mittelmeer als Risikogebiet deklariert. Auf der Seite des Auswärtigen Amts wird klar vor „nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Monaco gewarnt“. Außerdem gilt in der Öffentlichkeit das Tragen von Gesichtsmasken. Doch eine Maske sucht man auf den Bildern vergebens.

Für die Kinder hat Markus Söder gerne auf die Kanzlerkandidatur verzichtet (Video)

Söder-Tochter wird von Instagram-Followern angegriffen

Mittlerweile haben auch mehrere Medien über die Urlaubs-Posts aus Monaco berichtet, und das hatte wohl auch Auswirkungen auf die Kommentare. Denn zuvor freuten sich ihre Instagram-Follower noch mit der 22-Jährigen, aber inzwischen ist die Kommentar-Spalte leer geräumt. Ob es an möglichen Anfeindungen lag? In einem alten Eintrag von ihr findet sich nämlich dieser Satz: „Dein Vater muss dir ja ein richtiges Vorbild sein, wenn du trotzdem durch die Gegend reist (Monaco), schöne Bilder ohne Maske postet und dabei eine grinsende Fresse ziehst.“

Auch Söder selbst wird wohl ihre Fotos kaum gutheißen, hat er doch noch vor wenigen Tagen auf einer Pressekonferenz gesagt: „Der Kurs der Vorsicht sei gut.“ Und im Zuge der Wiesn-Absage - ein Fest, dass ja erst in vier Monaten stattgefunden hätte - sagte er, das Risiko sei zu groß. Angesichts der missglückten Urlaubsziel-Wahl kann man wohl vermuten, dass ihr Vater die 22-Jährige noch nicht mit in sein Team Vorsicht geholt hat. (tel)

Alles zum Thema Corona erfahren Sie immer aktuell in unserem News-Ticker.

Auch interessant

Kommentare