CSU: Grünen-Chef soll sich entschuldigen

+
Sepp Dürr soll sich entschuldigen

München - Die Landtags-CSU fordert eine Entschuldigung des früheren Grünen-Fraktionschefs Sepp Dürr, weil der die CSU in die Nähe von Neonazis gerückt hat.

CSU-Fraktionschef Georg Schmid forderte seine grünen Amtskollegen Margarete Bause und Martin Runge am Dienstag in einem Brief auf, sich von Dürrs Äußerungen zu distanzieren. Dürr verunglimpfe die Mitglieder der CSU-Fraktion und der Partei auf unerträgliche Weise.

“Seine inakzeptable Polemik verhöhnt nicht nur die Gründungsgeneration der CSU, der viele Opfer des nationalsozialistischen Terrorregimes angehörten, sondern diffamiert auch die wirksame und entschlossene Politik der bayerischen Staatsregierung und der CSU gegen Rechtsextremismus und rechtsextremistische Gewalt in Bayern.“ Dürr hatte der CSU in der “Süddeutschen Zeitung“ Nähe zu rechtsextremen Einstellungen unterstellt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare