CSU-General Dobrindt: "Schwarz-Grün ist keine Option"

+
CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt

Düsseldorf - CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt hat den Grünen eine "antibürgerliche Haltung" vorgeworfen. Er sieht kaum Gemeinsamkeiten für eine schwarz-grüne Bundesregierung.

"Unterhalb des Kernenergieausstiegs verbirgt sich bei den Grünen eine zutiefst antibürgerliche Haltung", sagte Dobrindt der "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). "Schwarz-Grün ist keine Option. Die Gemeinsamkeiten mit uns sind gering", erklärte der CSU-Politiker. Führende Grünen-Politiker hatten künftige Bündnisse mit der Union auch auf Bundesebene zuvor nicht mehr ausgeschlossen. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hatte die Bundeskanzlerin persönlich für ihren Mut zum Atomausstieg gelobt.

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Sachsens Ministerpräsident Tillich tritt zurück
Sachsens Ministerpräsident Tillich tritt zurück
#MeToo: Schwedische Ministerin prangert sexuelle Gewalt in der Politik an
#MeToo: Schwedische Ministerin prangert sexuelle Gewalt in der Politik an
Neues Kabinett: Eine Option schließt Lindner kategorisch aus
Neues Kabinett: Eine Option schließt Lindner kategorisch aus
Katalonien-Krise: Proteste gegen Aktivisten-Inhaftierung
Katalonien-Krise: Proteste gegen Aktivisten-Inhaftierung

Kommentare