CSU: Röttgens Atom-Vorstoß "gefährlich"

+
CSU-Landtagsfraktionschef Georg Schmid

München - Nach dem Rüffel der CDU-Spitze hat auch die bayerische CSU-Fraktion den Vorstoß von Bundesumweltminister Norbert Röttgen in der Atompolitik scharf kritisiert.

Er halte die von Röttgen geführte Debatte für “falsch und gefährlich“, sagte CSU-Landtagsfraktionschef Georg Schmid am Dienstag in München. “Ich kritisiere das sehr.“

Röttgen hatte sich zuletzt dafür ausgesprochen, die deutschen Atomkraftwerke bis 2030 laufen zu lassen - lediglich acht Jahre länger als im Atomausstieg vorgesehen. Röttgen hofft, dass bis dahin erneuerbare Energien den Atomstrom komplett ersetzen könnten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Corona-Krise: Altmaier denkt an einschneidende Maßnahme - Kühnert: „Natürlich Quatsch“
Corona-Krise: Altmaier denkt an einschneidende Maßnahme - Kühnert: „Natürlich Quatsch“
Wieder Corona-Beschränkungen in mehreren US-Bundesstaaten
Wieder Corona-Beschränkungen in mehreren US-Bundesstaaten
Brasiliens Polizei zieht Blutspur durch Favelas
Brasiliens Polizei zieht Blutspur durch Favelas
Corona-Hotspots Gütersloh und Warendorf: Verkündet Laschet das Ende des Lockdowns?
Corona-Hotspots Gütersloh und Warendorf: Verkündet Laschet das Ende des Lockdowns?

Kommentare