Gegen Schwesig-Vorstoß

CSU lehnt 32-Stunden-Woche für Eltern ab

+
Bekommt aus der CSU Gegenwind für ihren Vorschlag zu einer 32-Stunden-Woche für Eltern: Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD).

München - Die CSU  lehnt die von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) vorgeschlagene 32-Stunden-Woche für Eltern  ab. Kritisiert wird von der CSU eine mit dem Vorschlag drohende Kostenexplosion. 

„Wir haben ja auch gute Vorsätze als CSU und wollen unsern Partnern auch zuhören. Aber ich halte es für nicht den richtigen Ansatz, gleich mal in den ersten Tagen eine Kostenexplosion auszulösen mit einem Vorschlag“, sagte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer  am Freitag in München. Schwesig beantworte nicht, wie sie ihre Idee bezahlen und das Modell organisieren wolle.

Schwesig hatte vorgeschlagen, dass die Eltern kleiner Kinder ihre Wochenarbeitszeit auf 32 Stunden reduzieren können.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Japan: Gerettete Nordkoreaner an Schiff aus Heimat übergeben
Japan: Gerettete Nordkoreaner an Schiff aus Heimat übergeben
Menschen mit Migrationshintergrund haben weiterhin Nachteile
Menschen mit Migrationshintergrund haben weiterhin Nachteile
„Politik zugunsten der Reichen“: Landesweite Proteste gegen Macron
„Politik zugunsten der Reichen“: Landesweite Proteste gegen Macron

Kommentare