Danielle Mitterrand mit 87 Jahren gestorben

+
Danielle Mitterrand, die Frau des früheren französischen Staatspräsidenten François Mitterrand, ist in der Nacht zum Dienstag im Alter von 87 Jahren gestorben.

Paris - Danielle Mitterrand, die Frau des früheren französischen Staatspräsidenten François Mitterrand, ist in der Nacht zum Dienstag im Alter von 87 Jahren gestorben.

Das teilte die Stiftung France Libertés mit. Danielle Mitterrand war schon in der vergangenen Woche ins Pariser Georges-Pompidou-Krankenhaus eingeliefert worden und lag zuletzt im künstlichen Koma. Sie habe unter großer Erschöpfung gelitten, sagte Rita Cristofari, Sprecherin von France Libertés. Schon seit mehreren Monaten wurde die “Grande Dame“ der französischen Politik immer wieder ins Krankenhaus eingewiesen.

Danielle Mitterrand engagierte sich als junge Frau in der Résistance, der französischen Widerstandsbewegung gegen die Wehrmacht und die faschistische Kollaborationsregierung. Sie war Vorsitzende der Stiftung France Libertés, einer gemeinnützigen Organisation, die sich für Menschenrechte einsetzt. Danielle Mitterrand publizierte Schriften über Fidel Castro, die kubanische Revolution und Themen der Dritten Welt. Ihr Mann, der ehemaligen sozialistischen Staatspräsidenten François Mitterrand, starb 1996.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Hilfsorganisation: In Kabul getötete Deutsche war sehr erfahren
Hilfsorganisation: In Kabul getötete Deutsche war sehr erfahren

Kommentare