Darum will Angela Merkel Kanzlerin bleiben

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) strebt eine dritte Amtszeit an.

Berlin - Kanzlerin Merkel (CDU) strebt eine dritte Amtszeit an. Gründe dafür gibt es wohl viele. Einige davon verriet sie nun in einem Video-Interview. Nicht alle sind jedoch von ihrem Vorhaben begeistert.

“Ich kann sagen, mir macht meine Arbeit Spaß“, sagte Angela Merkel in einem am Samstag veröffentlichten Video-Interview der Mediengruppe Madsack. Sie mache auch mit Freude Wahlkämpfe. “Und wenn man mit Freude Wahlkämpfe macht, dann ist es keine Überraschung, wenn man auch sagt, dass gestalten schöner ist als in der Opposition zu sein.“

Zur Kandidatenfrage bei der SPD sagte Merkel: “Ich gehe davon aus, dass die SPD rechtzeitig zu allen fälligen Terminen die notwendigen Entscheidungen trifft. Und dann gehe ich damit so um, wie sich das gehört.“

Merkel 10 Jahre CDU-Chefin: ein Rückblick

Merkel 10 Jahre CDU-Chefin - ein Rückblick

Merkel ist seit November 2005 Regierungschefin. Zunächst führte sie eine Große Koalition aus CDU/CSU und SPD, seit 2009 regiert die Union im Bund mit der FDP. Derzeit hat Schwarz-Gelb in Umfragen keine Mehrheit. Die nächste Bundestagswahl ist im Herbst 2013.

Eine vor gut einer Woche veröffentlichte Umfrage des Magazins Stern hatte ergeben, dass jeder zweite Deutsche es nicht gerne sähe, wenn Merkel auch nach 2013 Regierungschefin bleibt. 39 Prozent würden nach der Forsa-Erhebung eine dritte Amtszeit von Merkel begrüßen. 11 Prozent äußerten keine Meinung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder

Kommentare