McAllister äußert sich zu Kritik an Großbritannien

+
David McAllister beteiligt sich nicht an der kritik an Großbritannien.

Hannover  - David McAllister hat empört auf die kritischen Äußerungen anderer Politiker zu Großbritannien reagiert. Der niedersächsische Ministerpräsident will das Land wieder "aus seiner Ecke herausholen".

Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU) hat mit Unverständnis auf die Kritik deutscher Politiker an Großbritannien reagiert. Aussagen etwa, Großbritannien eine privilegierte Partnerschaft anbieten, zeugten von Arroganz und seien völlig inakzeptabel, sagte McAllister am Dienstagabend beim 22. Europaabend des norddeutschen Unternehmerverbandes AGA in Hannover.

Deutschland dürfe nicht vergessen, was es Großbritannien zu verdanken habe, sagte McAllister, der neben der deutschen auch die britische Staatsbürgerschaft hat. “Großbritannien gehört zur Europäischen Union“, machte er klar und kündigte an, in der nächsten Woche politische Gespräche in London zu führen. Nach der Entscheidung der britischen Regierung, sich nicht am neuen europäischen Stabilitätsvertrag zu beteiligen, sei es die Aufgabe deutscher Politik “die Hand auszustrecken, um Großbritannien wieder aus seiner Ecke herauszuholen“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare