Erneute heftige Straßenkämpfe in Tunesien

+
Demonstranten bei Protesten in Tunis

Tunis - In der tunesischen Hauptstadt Tunis sind am Sonntag wieder schwere Straßenkämpfe aufgeflammt. Die Sicherheitskräfte reagierten mit Tränengas und Warnschüssen auf die aufständischen Jugendlichen.

Zahlreiche Jugendliche versuchten nach Augenzeugenberichten in Richtung auf das Innenministerium zu marchieren. Sie warfen Fensterscheiben ein, errichteten Barrikaden und bombardierten Polizisten mit Steinen. Die Sicherheitskräfte reagierten mit Tränengas und Warnschüssen.

Blutige Proteste in Libyen

Blutige Proteste in Libyen

Seit Freitag starben bei den Zusammenstößen nach offiziellen Angaben drei Menschen, 200 Menschen wurden verletzt. Die Demonstration hatte am Freitag begonnen und richtete sich gegen die Übergangsregierung. Sie gilt nach Ansicht vieler Tunesier mittlerweile als kompromittiert.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Wegen Verleumdung: Mutmaßliches Opfer verklagt Donald Trump 
Wegen Verleumdung: Mutmaßliches Opfer verklagt Donald Trump 

Kommentare